Tariflicher Mehrurlaub - und sein Verfall

Tariflicher Mehrurlaub – und sein Verfall

§ 15 des Manteltarifvertrags für die gewerblichen Arbeitnehmer in der Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitenden Industrie enthält ein eigenes Fristenregime im Bereich des Urlaubs, weswegen von einer Differenzierung zwischen gesetzlichem und tariflichem Urlaub auszugehen ist. Tariflicher Urlaub, der krankheitsbedingt nicht bis 31.03.des auf das Urlaubsjahr folgenden Kalenderjahres geltend gemacht ist,

Weiterlesen
Tariflicher Mehrurlaub - und das eigenständige tarifliche Fristenregime

Tariflicher Mehrurlaub – und das eigenständige tarifliche Fristenregime

Tarifvertragsparteien können Urlaubs- und Urlaubsabgeltungsansprüche, die den von Art. 7 Abs. 1 der Richtlinie 2003/88/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 04.11.2003 über bestimmte Aspekte der Arbeitszeitgestaltung1 gewährleisteten und von §§ 1, 3 Abs. 1 BUrlG begründeten Anspruch auf Mindestjahresurlaub von vier Wochen übersteigen, frei regeln2. Diese Befugnis schließt

Weiterlesen
Tariflicher Mehrurlaub - Verfall und Abgeltung trotz fortbestehender Krankheit

Tariflicher Mehrurlaub – Verfall und Abgeltung trotz fortbestehender Krankheit

Ein tariflicher Mehrurlaubsanspruch kann bei krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit aufgrund tarifvertraglicher Bestimmungen (hier: gemäß § 33 Ziff. 6 Buchst. a Abs. 2 des Tarifvertrages für die Arbeitnehmer bei den Stationierungsstreitkräften – TV AL II) in das Folgejahr übertragen werden und verfällt daher nicht am 31. März des Folgejahres, wenn der Arbeitnehmer ihn

Weiterlesen
Verfall tariflichen Mehrurlaubs bei Arbeitsunfähigkeit

Verfall tariflichen Mehrurlaubs bei Arbeitsunfähigkeit

Die Tarifvertragsparteien des Tarifvertrags der Länder (TV-L) haben mit § 26 Abs. 2 Buchst. a TV-L ein eigenständiges, von dem des Bundesurlaubsgesetzes abweichendes Fristenregime geschaffen, nach dem der tarifliche Mehrurlaub auch bei fortbestehender Arbeitsunfähigkeit am Ende des zweiten Übertragungszeitraums am 31. Mai des Folgejahres verfällt. Die Abgeltung tariflicher Mehrurlaubsansprüche bei

Weiterlesen
Verfall des tariflichen Mehrurlaubs bei Arbeitsunfähigkeit

Verfall des tariflichen Mehrurlaubs bei Arbeitsunfähigkeit

Mit dem Verfall des tariflichen Mehrurlaubs gemäß § 26 TVöD bei Arbeitsunfähigkeit hatte sich aktuell das Bundesarbeitsgericht zu befassen: Ist ein Arbeitnehmer fortdauernd arbeitsunfähig erkrankt, verfällt sein Mindesturlaubsanspruch entgegen § 7 Abs. 3 BUrlG aufgrund europarechtlicher Vorgaben nicht schon am 31. März des Folgejahres. Der von Art. 7 Abs. 1

Weiterlesen
Urlaubsabgeltung für den Mehrurlaub nach dem TV-L

Urlaubsabgeltung für den Mehrurlaub nach dem TV-L

Die Urlaubsregelung im TV-L knüpft den Anspruch des Beschäftigten auf Abgeltung des tariflichen Mehrurlaubs nicht daran, dass der Beschäftigte zum Zeitpunkt der Beendigung des Arbeitsverhältnisses arbeitsfähig ist oder seine Arbeitsfähigkeit während des tariflichen Übertragungszeitraums wieder erlangt. Mit dieser Begründung hat jetzt das Bundesarbeitsgericht der Klage eines Arbeitnehmers teilweise stattgegeben, der

Weiterlesen