Rechts­mit­tel­zu­las­sung per Rechts­mit­tel­be­leh­rung?

Lässt das Beschwer­de­ge­richt die Rechts­be­schwer­de nicht zu und begrün­det die Nicht­zu­las­sung in den Ent­schei­dungs­grün­den, so ersetzt die gleich­wohl erteil­te Rechts­mit­tel­be­leh­rung, es kön­ne gegen das Urteil Rechts­be­schwer­de ein­ge­legt wer­den, nicht die (hier: nach § 88 Abs. 2 MBG Schl.-H. i.V.m. § 92 Abs. 1 ArbGG) erfor­der­li­che Zulas­sungs­ent­schei­dung. Nach der stän­di­gen Recht­spre­chung des Bun­des­ar­beits­ge­richts

Lesen

Die als unbe­grün­det zurück­ge­wie­se­ne unzu­läs­si­ge Beru­fung – und die Rechts­be­schwer­de

Nach § 574 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 i.V.m. § 522 Abs. 1 Satz 4 ZPO fin­det gegen einen Beschluss, durch den eine Beru­fung als unzu­läs­sig ver­wor­fen wird, die Rechts­be­schwer­de statt. Ein sol­cher Beschluss liegt auch dann vor, wenn das Beru­fungs­ge­richt zwar in den Grün­den des ange­foch­te­nen Beschlus­ses aus­führt, die Beru­fung des Beklag­ten

Lesen