Nach dem Probetraining die Mitgliedschaft

Nach dem Pro­be­trai­ning die Mit­glied­schaft

Bei der Wer­bung eines Fit­ness­stu­di­os mit einem kos­ten­lo­sen Pro­be­trai­ning ist das Ziel der Wer­be­ak­ti­on (neue Mit­glie­der anwer­ben) klar erkenn­bar. Schließt jemand dann einen Ver­trag, ohne sich vor­her genau zu erkun­di­gen, ist weder von einer Über­rum­pe­lung noch Täu­schung aus­zu­ge­hen, und es besteht kein Wider­rufs­recht. Mit die­ser Begrün­dung hat das Amts­ge­richt Mün­chen

Lesen
Golfclubbeitrag als Betriebsausgabe

Golf­club­bei­trag als Betriebs­aus­ga­be

Ein Spor­t­ar­­ti­kel-Hän­d­­ler kann den Mit­glieds­bei­trag für einen Golf­club auch nicht antei­lig als Betriebs­aus­ga­be gel­tend machen. In dem hier vom Finanz­ge­richt Köln ent­schie­de­nen Ver­fah­ren klag­te eine Kom­man­dit­ge­sell­schaft, die einen Spor­t­ar­­ti­kel-Groß­han­­del betrieb. Die Gesell­schaft zahl­te das Bei­tritts­geld und den Jah­res­bei­trag für die Mit­glied­schaft ihres Kom­man­di­tis­ten in einem Golf­club und behan­del­te die Auf­wen­dun­gen

Lesen
Mitgliedsbeiträge im Lohnsteuerhilfeverein

Mit­glieds­bei­trä­ge im Lohn­steu­er­hil­fe­ver­ein

Ein Lohn­steu­er­hil­fe­ver­ein darf sei­ne Mit­glieds­bei­trä­ge nach den Ein­nah­men des Mit­glieds gestaf­felt erhe­ben. Der Bun­des­fi­nanz­hof hält eine in der Bei­trags­ord­nung eines Lohn­steu­er­hil­fe­ver­eins vor­ge­se­he­ne Staf­fe­lung der Mit­glieds­bei­trä­ge nach den Jah­res­ein­nah­men des Mit­glieds eben­so für zuläs­sig wie die Zusam­men­rech­nung zwei­er Jah­res­ein­nah­men bei sol­chen neu­en Mit­glie­dern, die für zwei zurück­lie­gen­de Jah­re Hil­fe bei ihrer

Lesen
Vereinsbeitrag nach Umsatz

Ver­eins­bei­trag nach Umsatz

Die Ent­schei­dung eines Wirt­schafts­ver­ban­des, als Ver­eins­bei­trag nicht einen von vorn­her­ein fest­ge­leg­ten Betrag zu erhe­ben, son­dern ihn varia­bel, bezo­gen auf den Umsatz des Vor­jah­res zu ermit­teln, ist kei­ne das Ver­eins­le­ben bestim­men­de und daher in die Sat­zung auf­zu­neh­men­de Grund­satz­ent­schei­dung1. Bun­des­ge­richts­hof, Ver­säum­nis­ur­teil vom 19. Juli 2010 – II ZR 23/​09 [Eine aus­führ­li­che Dar­stel­lung

Lesen
Forstbetriebsgemeinschaft

Forst­be­triebs­ge­mein­schaft

Eine Forst­be­triebs­ge­mein­schaft unter­liegt nach einem aktu­el­len Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs auch hin­sicht­lich der (all­ge­mei­nen) Bei­trä­ge der Mit­glie­der, die die­se –neben den Son­der­ent­gel­ten– zu ent­rich­ten haben, der Umsatz­steu­er­pflicht, da auch die­se Mit­glieds­bei­trä­ge eine Gegen­leis­tung für die Leis­tun­gen der Forst­be­triebs­ge­mein­schaft an ihre Mit­glie­der sind. Eine Forst­be­triebs­ge­mein­schaft muss gemäß § 17 BWaldG min­des­tens eine

Lesen
Übernahme der Mitgliedsbeiträge zum Deutschen Anwaltverein durch den Arbeitgeber

Über­nah­me der Mit­glieds­bei­trä­ge zum Deut­schen Anwalt­ver­ein durch den Arbeit­ge­ber

Die Über­nah­me der Bei­trä­ge für die Mit­glied­schaft einer ange­stell­ten Rechts­an­wäl­tin im Deut­schen Anwalt­ver­ein führt zu Arbeits­lohn, wenn der Arbeit­ge­ber nicht im über­wie­gend eigen­be­trieb­li­chen Inter­es­se han­delt. Mit die­ser heu­te ver­öf­fent­lich­ten Ent­schei­dung hat der Bun­des­fi­nanz­hof ein Urteil des Säch­si­schen Finanz­ge­richts bestä­tigt. Die­se Ent­schei­dung steht in Ein­klang mit zwei frü­he­ren Ent­schei­dun­gen des sel­ben

Lesen