Betriebsgefahr vs. Tiergefahr

Betriebs­ge­fahr vs. Tier­ge­fahr

Mit der Abwä­gung der Betriebs­ge­fahr eines PKW gegen­über der von einem geführ­ten Pferd aus­ge­hen­den Tier­ge­fahr hat­te sich jetzt das Ober­lan­des­ge­richt Cel­le in einem Fall zu befas­sen, in dem kei­nem der bei­den Betei­lig­ten zusätz­lich ein Ver­schul­den nach­ge­wie­sen wer­den konn­te: Inhalts­über­sichtHaf­tung von Kfz-Hal­­ter, Fah­rer und Kfz-Haf­t­pflich­t­­ver­­­si­che­­rung­Kei­­ne Unab­wend­bar­keit für den Fah­rerHaf­tung von Kfz-Hal­­ter,

Lesen
Frachtführerhaftung - und die Schadensmitverursachung durch den Absender

Fracht­füh­rer­haf­tung – und die Scha­dens­mit­ver­ur­sa­chung durch den Absen­der

Der für die Beja­hung einer Mit­ver­ur­sa­chung des Scha­dens durch den Absen­der erfor­der­li­che Zurech­nungs­zu­sam­men­hang fehlt, wenn die von die­sem zuerst gesetz­te Ursa­che für den ein­ge­tre­te­nen Scha­den von völ­lig unter­ge­ord­ne­ter Bedeu­tung gewe­sen ist, weil das nach­fol­gen­de Ver­hal­ten des Fracht­füh­rers dem zum Scha­dens­ein­tritt füh­ren­den Gesche­hen eine völ­lig neue Wen­dung gege­ben hat . Im

Lesen
Tierhalterhaftung - und die Kausalität der Tiergefahr

Tier­hal­ter­haf­tung – und die Kau­sa­li­tät der Tier­ge­fahr

Für die Haf­tungs­be­grün­dung des Tier­hal­ters muss die von dem Tier aus­ge­hen­de Gefahr nicht die ein­zi­ge Ursa­che des ein­ge­tre­te­nen Unfalls sein. Die Mit­ver­ur­sa­chung oder bloß mit­tel­ba­re Ver­ur­sa­chung ist aus­rei­chend. Nach stän­di­ger Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs äußert sich eine typi­sche Tier­ge­fahr in einem der tie­ri­schen Natur ent­spre­chen­den unbe­re­chen­ba­ren und selb­stän­di­gen Ver­hal­ten des Tie­res

Lesen
Die fehlgeschlagene Fliesenverlegung - Doppelkausalität und Mitverursachungsbeitrag

Die fehl­ge­schla­ge­ne Flie­sen­ver­le­gung – Dop­pel­kau­sa­li­tät und Mit­ver­ur­sa­chungs­bei­trag

Fra­gen der Scha­dens­ver­ur­sa­chung und der Mit­ver­ur­sa­chung durch den Geschä­dig­ten beschäf­ti­gen immer wie­der die Gerich­te. Und so hat­te sich aktu­ell auch der Bun­des­ge­richts­hof wie­der mit der Fra­ge der Dop­pel­kau­sa­li­tät bei einer Scha­dens­ver­ur­sa­chung durch Män­gel eng zusam­men­ge­hö­ri­ger Arbeits­vor­gän­ge zur Her­stel­lung eines Boden­be­lags zu befas­sen : Bei der Abwä­gung der bei­der­sei­ti­gen Ver­ur­sa­chungs­an­tei­le nach

Lesen