Olym­pia – und die deut­schen Nomi­nie­rungs­richt­li­ni­en

Bei Nomi­nie­rungs­richt­li­ni­en von Sport­ver­bän­den, die außer­halb der Sat­zung die Kri­te­ri­en für die Teil­nah­me an Wett­kämp­fen fest­le­gen, han­delt es sich um Ver­bands­recht, das wie Sat­zungs­recht als von den sie erstel­len­den Per­so­nen los­ge­lös­tes Regel­werk aus sich her­aus objek­tiv aus­zu­le­gen ist. Ein Mono­pol­ver­band, der als ein­zi­ger bestimm­te Leis­tun­gen unter von ihm selbst auf­ge­stell­ten

Lesen

Ein Sport­ler will nach Olym­pia

Der Bun­des­ge­richts­hof hat aktu­ell ein Urteil des Lan­des­ge­richt Frank­furt am Main bestä­tigt, mit dem der Deut­sche Olym­pi­schen Sport­bun­des (DOSB) wegen Nicht­no­mi­nie­rung des Drei­sprin­gers Charles Frie­dek für die Olym­pi­schen Spie­le 2008 in Peking dem Grun­de nach zum Scha­dens­er­satz ver­ur­teilt wur­de. Der Klä­ger, Charles Frie­dek, der seit dem Jahr 1997 pro­fes­sio­nel­ler Leicht­ath­let in

Lesen

Die Über­nah­me einer Zei­tung

Trotz Mono­pol­bil­dung kann aus­nahms­wei­se nach den Grund­sät­zen der Sanie­rungs­fu­si­on ein Zusam­men­schluss zwei­er Zei­tun­gen statt­fin­den, wenn einem Unter­neh­men auf­grund wirt­schaft­li­cher Schwie­rig­kei­ten die Insol­venz droht und sei­ne Markt­po­si­ti­on ohne­hin dem Erwer­ber zufal­len wür­de und es ins­be­son­de­re auch kei­nen alter­na­ti­ven Erwer­ber gibt. Mit die­ser Begrün­dung hat das Bun­des­kar­tell­amt eine Über­nah­me der Müns­ter­schen Zei­tung

Lesen

Bau­er-Ver­lag kün­digt Pres­se-Gros­sis­ten

Die Bau­er Media Group hat dem ver­lags­un­ab­hän­gi­gen Pres­­se-Gros­­sis­­ten Gra­de wirk­sam gekün­digt. Der Bun­des­ge­richts­hof hat ent­schie­den, dass Bau­er nicht ver­pflich­tet ist, sei­ne Pres­se­er­zeug­nis­se im Ver­triebs­ge­biet von Gra­de wei­ter­hin an die­sen Gros­sis­ten zu lie­fern. Die Bau­er Media Group gehört zu den füh­ren­den deut­schen und euro­päi­schen Zeit­schrif­ten­ver­la­gen. Sie hat Anfang 2009 den Pres­­se-Gros­­so-Ver­­­triebs­­­ver­­­trag

Lesen

Sport­wet­ten­mo­no­pol rechts­wid­rig

Das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt für das Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len hat die Unter­sa­gungs­ver­fü­gun­gen, mit denen die Ord­nungs­be­hör­den allein unter Beru­fung auf das staat­li­che Sport­wet­ten­mo­no­pol (sog. Oddset-Wet­­ten) gegen pri­va­te Sport­wett­bü­ros vor­ge­gan­gen sind, für rechts­wid­rig erklärt. Das staat­li­che Sport­wet­ten­mo­no­pol ist danach nicht mit dem Euro­pa­recht ver­ein­bar. Mit die­ser Ent­schei­dung hat das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt sei­ne bis­her in Eil­ver­fah­ren

Lesen

Ban­ken und ihr Zugang zum Visa-Kre­dit­kar­ten­sys­tem

Das Gericht der Euro­päi­schen Uni­on bestä­tig­te jetzt eine von der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on ver­häng­te Geld­bu­ße in Höhe von 10,2 Mio. €, die gegen Visa wegen ihrer Wei­ge­rung ver­hängt wur­de, Mor­gan Stan­ley als Mit­glied in ihr Netz auf­zu­neh­men. Mit Ent­schei­dung vom 3. Okto­ber 2007 ver­häng­te die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on eine Geld­bu­ße in Höhe

Lesen