LKW- statt Lufttransport

LKW- statt Luft­trans­port

Führt der auf­grund eines Luft­fracht­ver­trags beauf­trag­te Fracht­füh­rer den Trans­port auf einer Teil­stre­cke mit dem LKW durch, obwohl eine Luft­be­för­de­rung tech­nisch und ver­bin­dungs­mä­ßig grund­sätz­lich mög­lich wäre, hat die Ober­flä­chen­be­för­de­rung kei­ne Hilfs­funk­ti­on mehr, son­dern einen die Luft­be­för­de­rung erset­zen­den eigen­stän­di­gen Cha­rak­ter, so dass nicht mehr von einem Zubrin­ger­dienst im Sin­ne von Art. 18

Lesen
Die auf dem Flug verlorenen Reisekoffer

Die auf dem Flug ver­lo­re­nen Rei­se­kof­fer

Ein Flug­rei­sen­der kann vom Luft­fracht­füh­rer Scha­dens­er­satz für den Ver­lust sei­ner Gegen­stän­de ver­lan­gen, wenn sich die­se in einem Gepäck­stück befin­den, das von einem auf dem­sel­ben Flug Mit­rei­sen­den auf­ge­ge­ben wur­de. Es ist Sache der betrof­fe­nen Rei­sen­den, dies nach­zu­wei­sen. Das 1999 in Mon­tré­al unter­zeich­ne­te und von der Euro­päi­schen Uni­on rati­fi­zier­te „Über­ein­kom­men zur Ver­ein­heit­li­chung bestimm­ter

Lesen
Luftfracht per LKW

Luft­fracht per LKW

Ein Fracht­füh­rer kann mit einem Ver­sen­der von Trans­port­gut auch dann einen ein­heit­li­chen Luft­be­för­de­rungs­ver­trag im Sin­ne von Art. 1 Abs. 1 MÜ abschlie­ßen, wenn ein nicht unwe­sent­li­cher Teil des Trans­ports im Wege einer Ober­flä­chen­be­för­de­rung per Lkw und nicht per Luft­fracht erfol­gen soll. Ist unge­klärt, ob der Ver­lust von Trans­port­gut wäh­rend der Luft­be­för­de­rung im

Lesen
Der Verlust des Flugreisegepäcks

Der Ver­lust des Flug­rei­se­ge­päcks

Beim Ver­lust von Rei­se­ge­päck anläss­lich einer Flug­rei­se steht der gegen das Luft­fahrt­un­ter­neh­men gerich­te­te Ersatz­an­spruch nach Art. 17 Abs. 2 Satz 1 des Mont­rea­ler Über­ein­kom­mens zur Ver­ein­heit­li­chung bestimm­ter Vor­schrif­ten über die Beför­de­rung im inter­na­tio­na­len Luft­ver­kehr vom 28. Mai 1999 (MÜ) nicht nur dem­je­ni­gen Rei­sen­den zu, der die Auf­ga­be sei­nes Gepäcks durch einen Gepäck­schein

Lesen