Unterhaltsansprüche im vereinfachten Verfahren - und der Umzug des Kindes

Unter­halts­an­sprü­che im ver­ein­fach­ten Ver­fah­ren – und der Umzug des Kin­des

Allein der Umstand, dass das unter­halts­be­rech­tig­te Kind wäh­rend eines von der Unter­halts­vor­schuss­kas­se betrie­be­nen ver­ein­fach­ten Ver­fah­rens in den Haus­halt des Unter­halts­pflich­ti­gen wech­selt, lässt die Zuläs­sig­keit die­ses Ver­fah­rens für Unter­halts­an­sprü­che aus der Zeit bis zum Obhuts­wech­sel unbe­rührt. Dass das Fami­li­en­ge­richt den Kin­des­un­ter­halt bis zum Zeit­punkt des Obhuts­wech­sels im ver­ein­fach­ten Ver­fah­ren gegen den

Lesen
Pfändungsfreibeträge bei Unterhaltspflichten - und der vom anderen Elternteil bezogene Naturalunterhalt

Pfän­dungs­frei­be­trä­ge bei Unter­halts­pflich­ten – und der vom ande­ren Eltern­teil bezo­ge­ne Natu­ral­un­ter­halt

Zu den eige­nen Ein­künf­ten des Unter­halts­be­rech­tig­ten, die des­sen Berück­sich­ti­gung bei der Berech­nung des unpfänd­ba­ren Teils des Arbeits­ein­kom­mens des Schuld­ners ein­schrän­ken oder aus­schlie­ßen kön­nen, gehört auch der von ande­ren Unter­halts­ver­pflich­te­ten gewähr­te Natu­ral­un­ter­halt. Zu den eige­nen Ein­künf­ten im Sin­ne von § 850c Abs. 4 ZPO gehö­ren auch Zuwen­dun­gen, die dem Unter­halts­be­rech­tig­ten in Natur

Lesen
Naturalunterhalt für das volljährige Kind - und die nervenden Eltern

Natu­ral­un­ter­halt für das voll­jäh­ri­ge Kind – und die ner­ven­den Eltern

Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen dem Kind und den Eltern über Mit­hil­fe und gegen­sei­ti­ge Rück­sicht­nah­me im elter­li­chen Haus­halt stel­len typi­sche Kon­flik­te im Rah­men des fami­liä­ren Zusam­men­le­bens dar. Sie recht­fer­ti­gen es allein noch nicht, die Bestim­mung der Eltern, dem voll­jäh­ri­gen Kind den Kin­des­un­ter­halt in Form von Natu­ral­leis­tun­gen zu gewäh­ren, als unwirk­sam anzu­se­hen. Die Ent­schei­dung,

Lesen