Das überbuchte Hotel - und die Entschädigung wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit

Das über­buch­te Hotel – und die Ent­schä­di­gung wegen nutz­los auf­ge­wen­de­ter Urlaubs­zeit

Der Bun­des­ge­richts­hof hat­te sich aktu­ell mit der Min­de­rung des Rei­se­prei­ses bei Hotel­über­bu­chung und der ange­mes­se­nen Ent­schä­di­gung wegen nutz­los auf­ge­wen­de­ter Urlaubs­zeit zu befas­sen: Die Rei­se­kun­den begeh­ren von dem beklag­ten Rei­se­ver­an­stal­ter Min­de­rung des Rei­se­prei­ses nach § 651d Abs. 1 BGB sowie eine Ent­schä­di­gung wegen nutz­los auf­ge­wen­de­ter Urlaubs­zeit nach § 651f Abs. 2 BGB. Die

Lesen
Umzug in ein anderes Hotel während des Urlaubs

Umzug in ein ande­res Hotel wäh­rend des Urlaubs

Ist im Urlaub das eigent­li­che Hotel über­bucht und muss der Urlau­ber des­halb zu Beginn oder Ende des Urlaubs in ein ande­res Hotel umzie­hen, stellt das kei­ne der­art erheb­li­che Beein­träch­ti­gung der gesam­ten Rei­se dar, dass neben einer berech­tig­ten Min­de­rung auch noch zusätz­lich Scha­den­er­satz wegen nutz­los auf­ge­wen­de­ter Urlaubs­zeit ver­langt wer­den kann. Das

Lesen
Nutzlos aufgewendete Urlaubszeit

Nutz­los auf­ge­wen­de­te Urlaubs­zeit

Ein Rei­sen­der kann Ansprü­che auf eine ange­mes­se­ne Ent­schä­di­gung wegen nutz­los auf­ge­wen­de­ter Urlaubs­zeit wirk­sam auch für Mit­rei­sen­de gel­tend machen, für die er die Rei­se im eige­nen Namen mit­ge­bucht hat. In einem jetzt vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Rechts­streit buch­te der Klä­ger bei dem beklag­ten Rei­se­un­ter­neh­men für sei­ne Ehe­frau und für sich eine Donau­kreuz­fahrt

Lesen