Onlinespiele - und die gezielte Werbeansprache von Kinder

Online­spie­le – und die geziel­te Wer­be­an­spra­che von Kinder

Eine Wer­bung, die sprach­lich von einer durch­gän­gi­gen Ver­wen­dung der direk­ten Anspra­che in der zwei­ten Per­son Sin­gu­lar und über­wie­gend kin­der­ty­pi­schen Begriff­lich­kei­ten ein­schließ­lich gebräuch­li­cher Angli­zis­men geprägt wird, rich­tet sich in ers­ter Linie gezielt an Kin­der. Mit der im Sin­ne von „Kauf Dir …“ oder „Hol Dir …“ zu ver­ste­hen­den For­mu­lie­rung „Schnapp Dir

Lesen
Fantasy-League-"Super-Manager"

Fantasy-League-„Super-Manager“

Das Online-Fan­­ta­­sy-League-Spiel „Super-Mana­­ger“ ist kein Glücks­spiel. Sagt jeden­falls das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt. In dem jetzt vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen Fall bot die Klä­ge­rin, ein in Ber­lin ansäs­si­ges Medi­en­un­ter­neh­men, im Inter­net für die Bun­­­des­­li­­ga-Sai­­son 2009/​2010 das Fan­­ta­­sy-League-Spiel „Super-Mana­­ger“ an. Die Teil­neh­mer konn­ten gegen Zah­lung von 7,99 € unter Ein­satz eines Spiel­bud­gets eine fik­ti­ve Fuß­ball­mann­schaft aus

Lesen