Ver­gü­tung eines Opern­chor­sän­gers

Für Ver­gü­tungs­an­sprü­che eines Opern­chor­sän­gers ist es ohne Bedeu­tung, ob das vom Sän­ger in sei­ner Stimm­grup­pe regel­mä­ßig geleis­te­te Sin­gen allein mit einem oder meh­re­ren Mit­glie­dern des Extra-Cho­­res eine nach § 71 Abs. 2 Buchst. f NV Büh­ne im Rah­men einer beson­de­ren Mit­wir­kungs­pflicht zu erbrin­gen­de Arbeits­leis­tung war. Hat der Sän­ger die ihm nach §

Lesen

Der in der Schweiz auf­tre­ten­de Chor­sän­ger – und die Nicht­rück­kehr­ta­ge von Grenz­gän­gern

Das Mit­glied eines Opern­chors ist "Künst­ler" i.S. von Art. 17 Abs. 1 Satz 1 DBA-Schweiz 1971/​2010. Das Besteue­rungs­recht des Tätig­keits­staats nach Art. 17 Abs. 1 Satz 1 DBA-Schweiz 1971/​2010 umfasst auch die Ver­gü­tungs­tei­le, wel­che dem Künst­ler für die Mit­wir­kung an Pro­ben gezahlt wer­den, die der Vor­be­rei­tung der Auf­trit­te vor Publi­kum die­nen. Für die Berech­nung

Lesen