Teil­nah­me von Or­ches­ter­mu­si­kern an Per­so­nal­ver­samm­lun­gen

Teil­nah­me von Or­ches­ter­mu­si­kern an Per­so­nal­ver­samm­lun­gen

§ 49 Abs. 1 Pers­VG RP for­dert nicht, die Teil­nah­me von Or­ches­ter­mu­si­kern an Per­so­nal­ver­samm­lun­gen als Dienst im Sin­ne von § 12 Abs. 1 Ta­rif­ver­trag für die Mu­si­ker in Kul­tur­or­ches­tern vom 31. Ok­to­ber 2009 (TVK) an­zu­rech­nen. Gemäß § 49 Abs. 1 Satz 1 Pers­VG RP fin­den Per­so­nal­ver­samm­lun­gen wäh­rend der Arbeits­zeit statt, soweit nicht zwin­gen­de dienst­li­che

Lesen
Häusliches Übezimmer eines Orchestermusikers

Häus­li­ches Übe­zim­mer eines Orches­ter­mu­si­kers

Die Kos­ten für das häus­li­che Übe­zim­mer eines Orches­ter­mu­si­kers sind nach einem Urteil des Finanz­ge­richts Baden-Wür­t­­te­m­berg nur ein­ge­schränkt wie ein häus­li­ches Arbeits­zim­mer als Wer­bungs­kos­ten abzieh­bar. Das Finanz­ge­richt Baden-Wür­t­­te­m­berg ent­schied, dass das in der eige­nen Woh­nung gele­ge­ne Übe­zim­mer eines Orches­ter­mu­si­kers einem häus­li­chen Arbeits­zim­mer gleich­steht. Für die Beur­tei­lung kommt es nach Auf­fas­sung des

Lesen