Ver­brau­cher­märk­te auf der grü­nen Wie­se und die Nie­der­las­sungs­frei­heit

Ein Mit­glied­staat der Euro­päi­schen Uni­on kann die Eröff­nung gro­ßer Ein­zel­han­dels­ein­rich­tun­gen nicht von wirt­schaft­li­chen Erwä­gun­gen – z. B. den Aus­wir­kun­gen auf die bestehen­den Ein­zel­han­dels­ge­schäf­te oder der Ansied­lung eines Unter­neh­mens auf dem Markt –abhän­gig machen. Eine Beschrän­kung der Nie­der­las­sungs­frei­heit kann nicht mit sol­chen Erwä­gun­gen gerecht­fer­tigt wer­den. Dies ent­schied jetzt der Gerichts­hof der

Lesen

Städ­te­bau­li­cher Anlass für ein Fac­to­ry-Out­let-Cen­ter

Zuerst kommt der ICE-Bahn­­hof, dann ent­wi­ckelt sich der Rest schon dar­um her­um. Die­se Tak­tik scheint zumin­dest in städ­te­pla­ne­ri­scher Sicht nun in Mon­ta­baur auf­zu­ge­hen. Vor dem Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­­land-Pfalz in Koblenz blie­ben jetzt die Kla­gen zwei­er Nach­bar­städ­te gegen das geplan­te Fac­­to­­ry-Out­­let-Cen­­ter in Mon­ta­baur ohne Erfolg. Der Bebau­ungs­plan für ein Fac­­to­­ry-Out­­let-Cen­­ter in Mon­ta­baur

Lesen

Out­let-Cen­ter und das inter­kom­mu­na­le Abstim­mungs­ge­bot

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Müns­ter hat den Antrag der Stadt Gro­nau abge­lehnt, die vom Land­rat des Krei­ses Stein­furt erteil­te Bau­ge­neh­mi­gung für die Erwei­te­rung des Eure­gio-Out­­let-Cen­­ter in Och­trup vor­läu­fig außer Kraft zu set­zen: Es las­se sich nicht fest­stel­len, dass das zuge­las­se­ne Vor­ha­ben gegen das hier allein als Abwehr­recht der Antrag­stel­le­rin in Betracht kom­men­de

Lesen