gesichert rechtsextem

Karls­ru­he – und die der AfD-Stif­tung nicht gewähr­ten staat­li­chen Zuschüsse

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat einen Antrag auf Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung der Par­tei Alter­na­ti­ve für Deutsch­land (AfD) ver­wor­fen, mit dem die­se das Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern, für Bau und Hei­mat zu Zah­lun­gen an ihre Par­tei­stif­tung, die „Desi­­de­­ri­us-Eras­­mus-Sti­f­­tung e.V.“ zur Unter­stüt­zung ihrer gesell­schafts­po­li­ti­schen und demo­kra­ti­schen Bil­dungs­ar­beit ver­pflich­ten woll­te. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat den Antrag

Lesen
Wahlkampfkosten - und die Einkommensteuer

Wahl­kampf­kos­ten – und die Einkommensteuer

Auch erfolg­lo­se Bewer­ber um ein Man­dat im Euro­päi­schen Par­la­ment kön­nen ihre Wahl­kampf­kos­ten nicht als Wer­bungs­kos­ten bei den sons­ti­gen Ein­künf­ten abzie­hen. Wahl­kampf­kos­ten zur Erlan­gung eines Man­dats im Euro­päi­schen Par­la­ment sind auch Auf­wen­dun­gen für die Erlan­gung des Kan­di­da­ten­sta­tus, die orga­ni­sa­to­ri­sche Vor­be­rei­tung als Kan­di­dat sowie die Auf­wen­dun­gen zum Erhalt des Nach­rück­er­sta­tus. Dies entschied

Lesen
Parteienfinanzierung - und der verspätet abgegebene Rechenschaftsbericht

Par­tei­en­fi­nan­zie­rung – und der ver­spä­tet abge­ge­be­ne Rechenschaftsbericht

Die Rück­zah­lungs­for­de­run­gen des Deut­schen Bun­des­ta­ges gegen­über der Par­tei Libe­ral-Kon­­ser­­va­­ti­­ve-Refor­­mer sind nach Ansicht des Ver­wal­tungs­ge­richts Ber­lin recht­lich nicht zu bean­stan­den. Mehr als den ihr zuge­spro­che­nen Betrag kann sie nicht bean­spru­chen. Die poli­ti­sche Par­tei „Libe­ral-Kon­­ser­­va­­ti­­ve-Refor­­mer“ des vor­ma­li­gen AfD-Bun­­­des­­s­pre­chers Prof. Bernd Lucke erhielt im Jahr 2018 im Rah­men der staat­li­chen Par­tei­en­fi­nan­zie­rung Abschlags­zah­lun­gen in

Lesen
Parteienfinanzierung - und der unzutreffende Rechenschaftsbericht der NPD

Par­tei­en­fi­nan­zie­rung – und der unzu­tref­fen­de Rechen­schafts­be­richt der NPD

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat eine Ver­fas­sungs­be­schwer­de der Natio­nal­de­mo­kra­ti­schen Par­tei Deutsch­lands (NPD), mit der die­se sich gegen die Auf­er­le­gung von Zah­lungs­ver­pflich­tun­gen wegen unrich­ti­ger Anga­ben in ihrem Rechen­schafts­be­richt für das Jahr 2007 und die­se bestä­ti­gen­de Gerichts­ent­schei­dun­gen gewandt hat­te, nicht zur Ent­schei­dung ange­nom­men. Dem Vor­brin­gen der NPD las­se sich, so das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt, eine Verfassungswidrigkeit

Lesen
Keine Zuschüsse für die AfD-Stiftung

Kei­ne Zuschüs­se für die AfD-Stiftung

Vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt blieb jetzt die Ver­fas­sungs­be­schwer­de einer der Par­tei Alter­na­ti­ve für Deutsch­land (AfD) nahe ste­hen­den poli­ti­schen Stif­tung ohne Erfolg, mit der die Stif­tung unter ande­rem errei­chen woll­te, dass ihr Zuschüs­se zur gesell­schafts­po­li­ti­schen und demo­kra­ti­schen Bil­dungs­ar­beit gewährt wer­den. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat die Ver­fas­sungs­be­schwer­de aus pro­zes­sua­len Grün­den nicht zur Ent­schei­dung angenommen,

Lesen
Keine Zuschüsse für die AfD-Stiftung

Kei­ne Zuschüs­se für die AfD-Stiftung

Vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt blieb jetzt die Ver­fas­sungs­be­schwer­de einer der Par­tei Alter­na­ti­ve für Deutsch­land (AfD) nahe ste­hen­den poli­ti­schen Stif­tung ohne Erfolg, mit der die Stif­tung unter ande­rem errei­chen woll­te, dass ihr Zuschüs­se zur gesell­schafts­po­li­ti­schen und demo­kra­ti­schen Bil­dungs­ar­beit gewährt wer­den. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat die Ver­fas­sungs­be­schwer­de aus pro­zes­sua­len Grün­den nicht zur Ent­schei­dung angenommen,

Lesen
Änderung der Parteienfinanzierung

Ände­rung der Parteienfinanzierung

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat Anträ­ge der AfD-Bun­­­des­­tags­­­frak­­ti­on auf Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung gegen die Ände­rung der Par­tei­en­fi­nan­zie­rung ver­wor­fen. Die AfD-Frak­­ti­on hat­te die Aus­set­zung des Voll­zugs des zugrun­de lie­gen­den Geset­zes bis zu einer Ent­schei­dung über ihre Anträ­ge im Organ­streit­ver­fah­ren und hilfs­wei­se einen Vor­be­halt der Rück­erstat­tung für die Aus­zah­lung der den poli­ti­schen Parteien

Lesen
Die NPD und die Grundschuld

Die NPD und die Grundschuld

Vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt blieb jetzt ein Eil­an­trag der NPD auf Rück­über­tra­gung einer als Sicher­heits­leis­tung abge­tre­te­nen Grund­schuld ohne Erfolg. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat den Antrag der NPD auf Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung gegen die Ver­wal­tung des Deut­schen Bun­des­ta­ges abge­lehnt. Mit Bescheid des Prä­si­den­ten des Deut­schen Bun­des­ta­ges vom 16.02.2016 wur­de der NPD die

Lesen
Parteienfinanzierung - die Möllemann-Spenden und der Sanktionsbescheid gegen die FDP

Par­tei­en­fi­nan­zie­rung – die Möl­le­mann-Spen­den und der Sank­ti­ons­be­scheid gegen die FDP

Der Sank­ti­ons­be­scheid, mit dem der Prä­si­dent des Deut­schen Bun­des­ta­ges die Beschei­de über die Gewäh­rung staat­li­cher Mit­tel an die Freie Demo­kra­ti­sche Par­tei (FDP) für die Jah­re 1997 bis 2001 sowie 2003 teil­wei­se zurück­ge­nom­men und gegen die Par­tei Rück­er­sta­t­­tungs- und Abfüh­rungs­ver­pflich­tun­gen i.H.v. ins­ge­samt rund 3,5 Mio. € fest­ge­setzt hat, ist inso­weit rechtswidrig,

Lesen
Änderungen in der Parteienfinanzierung

Ände­run­gen in der Parteienfinanzierung

Der Bun­des­tag hat eine Ände­rung des Par­tei­en­geset­zes beschlos­sen . Damit sol­len die seit 2002 unver­än­der­ten Beträ­ge, die die Par­tei­en für jede Wäh­ler­stim­me und pri­va­te Zuwen­dung bekom­men, an die Preis­ent­wick­lung ange­passt wer­den. Mit Beginn des Jah­res 2016 sol­len die Ände­run­gen des Par­tei­en­geset­zes in Kraft tre­ten. Ab dann sol­len die Par­tei­en in

Lesen
Staatliche Parteienfinanzierung - und die Organklage einer zu kurz gekommenen Partei

Staat­li­che Par­tei­en­fi­nan­zie­rung – und die Organ­kla­ge einer zu kurz gekom­me­nen Partei

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat eine Organ­kla­ge der Öko­­­lo­­gisch-Demo­­kra­­ti­­schen Par­tei (ÖDP) gegen den Deut­schen Bun­des­tag als unzu­läs­sig ver­wor­fen (§ 24 BVerfGG). Die ÖDP hält die Mit­tel­zu­wei­sung an Frak­tio­nen und poli­ti­sche Stif­tun­gen sowie für Abge­ord­ne­ten­mit­ar­bei­ter im Haus­halt 2012 für eine ver­schlei­er­te Finan­zie­rung der im Bun­des­tag ver­tre­te­nen Par­tei­en und sieht sich in ihrem Recht

Lesen
Illegale Parteienfinanzierung durch die Fraktionen - und ihre strafrechtlichen Folgen

Ille­ga­le Par­tei­en­fi­nan­zie­rung durch die Frak­tio­nen – und ihre straf­recht­li­chen Folgen

Wer­den Gel­der, die einer Frak­ti­on des Land­tags von Rhein­­land-Pfalz aus dem Lan­des­haus­halt zur Erfül­lung ihrer Auf­ga­ben zuge­wen­det wor­den sind, gesetz­wid­rig für Zwe­cke der die Frak­ti­on tra­gen­den Par­tei aus­ge­ge­ben, so ste­hen der Wür­di­gung die­ses Vor­gangs als Untreue im Sin­ne des § 266 StGB zum Nach­teil der Frak­ti­on nicht die Bestim­mun­gen des

Lesen
Keine Organklage gegen die frühere FDP-Bundestagsfraktion

Kei­ne Organ­kla­ge gegen die frü­he­re FDP-Bundestagsfraktion

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat eine Organ­kla­ge der NPD gegen die FDP-Frak­­ti­on im 17. Deut­schen Bun­des­tag und ihren dama­li­gen Vor­sit­zen­den Rai­ner Brü­der­le als unzu­läs­sig ver­wor­fen. Der Antrag im Organ­streit­ver­fah­ren rich­tet sich gegen Maß­nah­men der Öffent­lich­keits­ar­beit der FDP-Bun­­­des­­tags­­­frak­­ti­on im Jahr 2012. Nach dem Aus­schei­den der FDP aus dem Deut­schen Bun­des­tag fehlt nach Ansicht

Lesen
NPD-Parteienfinanzierung und die Verrechnung von Abschlagszahlungen des Bundestages

NPD-Par­tei­en­fi­nan­zie­rung und die Ver­rech­nung von Abschlags­zah­lun­gen des Bundestages

Vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt blieb jetzt ein Antrag der NPD auf Wie­der­ho­lung einer einst­wei­li­gen Anord­nung gegen die Ver­rech­nung von Abschlags­zah­lun­gen des Bun­des­ta­ges ohne Erfolg. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt kann eine einst­wei­li­ge Anord­nung gemäß § 32 Abs. 6 Satz 2 BVerfGG nur dann wie­der­ho­len, wenn die gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen für den erst­ma­li­gen Erlass einer sol­chen Anord­nung noch

Lesen
Parteispenden - und die Person des Spenders

Par­tei­spen­den – und die Per­son des Spenders

Für die nach § 25 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 PartG 1994 bzw. § 25 Abs. 2 Nr. 6 PartG 2002 erfor­der­li­che Fest­stel­lung der Iden­ti­tät des Spen­ders kommt es dann nicht auf die Kennt­nis einer zur Ent­ge­gen­nah­me, Ver­wal­tung und Ver­wen­dung der Spen­de berech­tig­ten Per­son im Zeit­punkt der Annah­me der Spen­de an, wenn die­se Person

Lesen
Möllemann-Spenden vor dem Bundesverwaltungsgericht

Möl­le­mann-Spen­den vor dem Bundesverwaltungsgericht

Die Kla­ge der FDP gegen den Sank­ti­ons­be­scheid des Prä­si­den­ten des Deut­schen Bun­des­ta­ges wegen der „Möl­­le­­mann-Spen­­den“ blieb jetzt vor dem Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt teil­wei­se erfolg­los und im Übri­gen wei­ter offen. Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat durch ein heu­te ver­kün­de­tes Urteil den Rechts­streit um den Sank­ti­ons­be­scheid, mit dem der Prä­si­dent des Deut­schen Bun­des­ta­ges die Bescheide

Lesen
Sanktionen in der Parteienfinanzierung - der Rechenschaftsbericht der NPD

Sank­tio­nen in der Par­tei­en­fi­nan­zie­rung – der Rechen­schafts­be­richt der NPD

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat die Fest­set­zung einer Zah­lungs­ver­pflich­tung durch den Prä­si­den­ten des Deut­schen Bun­des­ta­ges wegen Unrich­tig­kei­ten im Rechen­schafts­be­richt der NPD für das Jahr 2007 teil­wei­se als rechts­wid­rig auf­ge­ho­ben. Mit Bescheid vom 26. März 2009 stell­te der beklag­te Prä­si­dent des Deut­schen Bun­des­ta­ges fest, dass wegen fest­ge­stell­ter Unrich­tig­kei­ten in Höhe von

Lesen