Patent­an­wäl­te und die Rechts­an­walts-GmbH

Eine Gesell­schaft mit beschränk­ter Haf­tung, bei wel­cher die Mehr­heit der Geschäfts­an­tei­le und der Stimm­an­tei­le Patent­an­wäl­ten zusteht, wel­che nicht zugleich Rechts­an­wäl­te sind, kann nicht als Rechts­an­walts­ge­sell­schaft zuge­las­sen wer­den. Eine Gesell­schaft mit beschränk­ter Haf­tung, deren Geschäfts­füh­rer mehr­heit­lich nicht zur Rechts­an­walt­schaft zuge­las­se­ne Patent­an­wäl­te sind, kann nicht als Rechts­an­walts­ge­sell­schaft zuge­las­sen wer­den. Gesell­schaf­ten mit beschränk­ter

Lesen

Die Haf­tung des Patent­an­walts

Nach der stän­di­gen Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs schul­det der um Rat gebe­te­ne Rechts­an­walt sei­nem Auf­trag­ge­ber eine umfas­sen­de und erschöp­fen­de Beleh­rung. Der Rechts­an­walt muss den ihm vor­ge­tra­ge­nen Sach­ver­halt dahin prü­fen, ob er geeig­net ist, den vom Auf­trag­ge­ber erstreb­ten Erfolg her­bei­zu­füh­ren. Dem Man­dan­ten hat der Anwalt die­je­ni­gen Schrit­te zu emp­feh­len, die zu dem

Lesen

Rechts­schutz gegen Maß­nah­men des Euro­päi­schen Patent­am­tes

Das Euro­päi­sche Patent­amt mit Sitz in Mün­chen ist eines von zwei Orga­nen der Euro­päi­schen Patent­or­ga­ni­sa­ti­on, die durch das Euro­päi­sche Patent­über­ein­kom­men (EPÜ) gegrün­det wur­de. Die Euro­päi­sche Patent­or­ga­ni­sa­ti­on hat die Auf­ga­be, euro­päi­sche Paten­te zu ertei­len (Art. 4 Abs. 3 Satz 1 EPÜ). Sie genießt im Rah­men ihrer amt­li­chen Tätig­keit Immu­ni­tät vor den mit­glied­staat­li­chen Gerichts­bar­kei­ten (Art.

Lesen

Paten­tes Berufs­recht

Die Rechts­an­wäl­te haben es vor­ge­macht, die Patent­an­wäl­te zie­hen jetzt nach: Durch das "Gesetz zur Moder­ni­sie­rung von Ver­fah­ren im patent­an­walt­li­chen Berufs­recht" vom 14. August 2009 geht die bis­he­ri­ge Zustän­dig­keit des Deut­schen Patent- und Mar­ken­am­tes für die berufs­recht­li­chen Ange­le­gen­hei­ten der Patent­an­wäl­te und Patent­an­walts­ge­sell­schaf­ten zum 1. Sep­tem­ber 2009 auf die Patent­an­walts­kam­mer über. Die

Lesen

Ver­si­che­rungs­be­ra­ter 2005

Die Bezeich­nung "(Vor­­­sor­ge- und) Ver­si­che­rungs­be­ra­ter" war im Jahr 2005 weder durch das Rechts­be­ra­tungs­ge­setz noch durch ein ande­res Gesetz geschützt und, soweit sie für Mit­ar­bei­ter einer Ver­si­che­rung ver­wen­det wur­de, auch nicht irre­füh­rend. Dies ent­schied jetzt der Bun­des­ge­richts­hof in einem Rechts­streit um den Ein­satz von "Ver­si­che­rungs­be­ra­tern" der Alli­anz-Ver­­­si­che­­rung in der (sei­ner­zeit zum

Lesen

Novel­le des Rechts der Patent­an­wäl­te

Die in den letz­ten Jah­ren erfolg­ten Ände­run­gen im Recht der Rechts­an­wäl­te soll nun auch für die Patent­an­wäl­te nach­voll­zo­gen wer­den. So sol­len ins­be­son­de­re die Patent­an­walts­kam­mern mehr Auf­ga­ben erhal­ten und ihnen wesent­li­che Auf­ga­ben im Bereich der Zulas­sung und Auf­sicht wie etwa für Ent­schei­dung über die Zulas­sung zur Patent­an­walt­schaft, deren Wider­ruf oder die

Lesen