Betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung – und die Kapi­tal­aus­zah­lung aus dem Pen­si­ons­fonds

Die ein­ma­li­ge Kapi­tal­ab­fin­dung lau­fen­der Ansprü­che gegen eine der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung die­nen­de Pen­si­ons­kas­se unter­liegt jeden­falls dann dem regu­lä­ren Ein­kom­men­steu­er­ta­rif, wenn das Kapi­tal­wahl­recht schon in der ursprüng­li­chen Ver­sor­gungs­re­ge­lung ent­hal­ten war. Es han­delt sich nicht um ermä­ßigt zu besteu­ern­de außer­or­dent­li­che Ein­künf­te. Die vol­le Ein­kom­men­steu­er­pflicht von Leis­tun­gen aus Pen­si­ons­kas­sen nach § 22 Nr. 5 Satz

Lesen

Tele­kom Pen­si­ons­fonds – und die inter­ne Tei­lung im Ver­sor­gungs­aus­gleich

Das Anrecht bei dem Tele­kom Pen­si­ons­fonds a.G. beruht auf einem bei­trags­be­zo­ge­nen Pen­si­ons­plan zur betrieb­li­chen Alters­vor­sor­ge, bei dem die von den Mit­glieds­un­ter­neh­men für ihre Arbeit­neh­mer (Plan­teil­neh­mer) zur Ver­fü­gung gestell­ten Net­to­bei­trä­ge unver­züg­lich in den Anla­ge­stock des Pen­si­ons­fonds ein­ge­bracht wer­den. Der Anla­ge­stock ist in die drei Abtei­lun­gen A (Spe­zi­al­fonds und Geld­an­la­gen), B (Risi­ko­ver­si­che­run­gen)

Lesen

Anrech­te bei einem betrieb­li­chen Pen­si­ons­fonds – und der Ver­sor­gungs­aus­gleich

Anrech­te bei einem betrieb­li­chen Pen­si­ons­fonds, die in Form von Fonds­an­tei­len bestehen (hier: Abtei­lung A des Tele­kom Pen­si­ons­fonds a.G.), kön­nen in die­ser Bezugs­grö­ße gemäß § 10 VersAus­glG intern geteilt wer­den. Das Anrecht des Ehe­gat­ten bei dem Pen­si­ons­fonds beruht auf einem bei­trags­be­zo­ge­nen Pen­si­ons­plan zur betrieb­li­chen Alters­vor­sor­ge, bei dem die von den Mit­glieds­un­ter­neh­men für

Lesen