Beiträge zum Stichwort ‘ Persönliches Erscheinen ’

Weitere Informationen auf der Rechtslupe Hauptverhandlung in OWi-Sachen – und der verfrühte Entbindungsantrag

12. September 2016 | Strafrecht

Ein Antrag auf Entbindung des Betroffenen von der Erscheinenspflicht in der Hauptverhandlung nach § 73 II OWiG kann frühestens zusammen mit der Einlegung des Einspruchs gegen den Bußgeldbescheid wirksam gestellt werden. In dem hier vom Oberlandesgericht Bamberg entschiedenen Fall gab der Verteidiger im Rahmen der Anhörung des Betroffenen durch die … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Persönliches Erscheinen in der Hauptverhandlung – und der mißverstandene Entbindungsantrag

2. Februar 2015 | Strafrecht

Dem Betroffenen obliegt hinsichtlich des Antrags auf Entbindung von der Verpflichtung zum persönlichen Erscheinen in der Hauptverhandlung (§ 73 Abs. 2 OWiG) eine Mitwirkungspflicht. Ergibt sich aus einer Verfügung des Gerichts, dass dieses ein missverständlich formuliertes Schreiben des Betroffenen anders als von diesem gewollt nicht als Entbindungsantrag auslegt, ist er … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Anordnung des persönlichen Erscheinens

28. Oktober 2014 | Arbeitsrecht

Zweck der gerichtlichen Anordnung zum persönlichen Erscheinen ist auch die Anleitung der Parteien zur Abgabe wahrheitsgemäßer und vollständiger Erklärungen. Fehlt eine Partei unentschuldigt und wird der Zweck der wahrheitsgemäßen Sachverhaltsaufklärung erschwert, ist die Verhängung eines Ordnungsgeldes nicht ermessensfehlerhaft, auch wenn das Gericht wegen fehlender Substantiierung des Vorbringens die Instanz durch … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Keine Terminsverlegung ohne Anordnung des persönlichen Erscheinens?

26. September 2014 | Steuerrecht

Nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) wird eine Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör angenommen, wenn einem Antrag auf Verlegung der mündlichen Verhandlung nicht stattgegeben wird, obwohl erhebliche Gründe i.S. des § 227 Abs. 1 der Zivilprozessordnung vorliegen und glaubhaft gemacht werden. Solche Gründe liegen nicht vor, wenn bei fehlender … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Bußgeldsachen: Verteidiger anwesend, Betroffener fehlt

26. September 2014 | Strafrecht

Art. 6 Abs. 3 MRK hindert nicht die Einspruchsverwerfung nach § 74 Abs. 2 OWiG, wenn im Termin für den abwesenden Betroffenen ein vertretungsbefugter Verteidiger auftritt, der Betroffene aber von der Verpflichtung zum Erscheinen nicht entbunden war. Voraussetzung für eine Verletzung des Anspruchs des Betroffenen auf rechtliches Gehör wäre, dass … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Hauptverhandlung in Bußgeldsachen – und das persönliche Erscheinen

14. Januar 2014 | Strafrecht

Der Antrag des Betroffenen, ihn nach Einräumung der Fahrereigenschaft gem. § 73 Abs. 2 OWiG von der Verpflichtung zum persönlichen Erscheinen in der Hauptverhandlung zu entbinden, kann nicht wegen der rein theoretischen Möglichkeit eines falschen Geständnisses abgelehnt werden. Die Auffassung, trotz der geständigen Verteidigererklärung müsse durch den Vergleich des Beweisfotos … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Anordnung des persönlichen Erscheinens – wenn nur ein Vertreter erscheint

17. Oktober 2013 | Zivilrecht

Ein Vertreter entspricht nicht den Anforderungen des § 141 Abs. 3 S. 2 ZPO, wenn bei Fragen des Ge-richts zu unmittelbaren Wahrnehmungen der Partei ein zum Termin entsandter Vertreter keine eigenen Wahrnehmungen wiedergeben kann. Ein Vertreter, der nur erläutern kann, was ihm die Partei berichtet hat, ist in Fällen, in … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Anspruch auf persönliche Teilnahme an einer mündlichen Gerichtsverhandlung

15. April 2013 | Verwaltungsrecht

Ein generelles vom jeweiligen Einzelfall unabhängiges Recht des Klägers eines Streitverfahrens über die Erteilung eines Visums zum Familiennachzug, ihm die persönliche Teilnahme an einer mündlichen Gerichtsverhandlung zu ermöglichen, besteht nicht einmal für den begünstigten Personenkreis derjenigen Ausländer, die dem Freizügigkeitsrecht der Europäischen Union unterfallen (vgl. Art. 31 Abs. 4 lt. … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Anordnung des persönlichen Erscheinens und das Ordnungsgeld nach Klagerücknahme

2. November 2012 | Steuerrecht

Die Anordnung des persönlichen Erscheinens sowie die Androhung und Festsetzung eines Ordnungsgeldes (§ 80 Abs. 1 FGO) dienen der Sachverhaltsaufklärung und der Verfahrensbeschleunigung. Unter Berücksichtigung dieses Normzwecks ist der Wortlaut des § 80 Abs. 1 Satz 3 FGO dahingehend einzuschränken, dass Ordnungsgeld im Regelfall nur festgesetzt werden darf, wenn das … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Der nicht persönlich erschienene Betroffene im Bußgeldverfahren

30. August 2012 | Strafrecht

Das Amtsgericht hat den Einspruch des nicht vom persönlichen Erscheinen in der Hauptverhandlung entbundenen und unentschuldigt ausgebliebenen Betroffenen auch dann nach § 74 Abs. 2 OWiG zu verwerfen, wenn das vorausgegangene Sachurteil vom Rechtsbeschwerdegericht nur im Rechtsfolgenausspruch aufgehoben und die Sache im Umfang der Aufhebung zurückverwiesen worden war. Der Betroffene … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Bezahlter Urlaub für die Wahrnehmung eines Gerichtstermins

29. Februar 2012 | Zivilrecht

Einer Partei, die zur notwendigen Wahrnehmung von Terminen (hier: Gerichts- und Ortstermine) bezahlten Urlaub genommen hat, steht kein Anspruch auf Verdienstausfallentschädigung nach § 91 Abs. 1 Satz 2 ZPO i.V.m. § 22 JVEG, sondern nur ein Anspruch auf Zeitversäumnisentschädigung gemäß § 20 JVEG zu. Die Frage, ob eine erstattungsberechtigte Partei, … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Persönliches Erscheinen

6. September 2011 | Zivilrecht

Für die Frage, ob das Fernbleiben einer Partei, deren persönliches Erscheinen im Termin nach § 141 ZPO angeordnet ist, genügend entschuldigt ist, kommt es nicht auf ein Verschulden ihres Prozessbevollmächtigten an; die Vorschrift des § 85 Abs. 2 ZPO findet insoweit keine Anwendung. Da ein Ordnungsgeld nur festgesetzt werden kann, … 



Zum Seitenanfang