Autokauf

Autopfandhäuser – Was ist rechtlich zu beachten?

Pfandhäuser helfen uns, wenn wir in finanzieller Not sind. Wer keinen Kredit bekommt, kann hier sein Eigentum hinterlegen und Geld dafür bekommen. Autopfandhäuser haben sich darauf spezialisiert, Autos als Pfand anzunehmen. Das ist ein beliebtes Modell für die, die schnell eine große Menge an Geld benötigen. Wer sich mit dem

Lesen
Autokauf

Anwälte streiten über das Geschäftsmodell von Pfando – Was man als Verbraucher wissen sollte

Pfandleihhäuser sind häufig die letzte Anlaufstation für Menschen in finanziellen Nöten. Diese bekommen von klassischen Banken aufgrund einer negativen Finanzvergangenheit keinen Kredit. Wenn sie eine Sicherheit wie ein Auto hinterlegen können, bekommen sie bei einem Pfandleihhaus aber dennoch frisches Geld für ihren Wagen. Pfando hat das Geschäftsmodell von Pfandleihhäusern modernisiert.

Lesen

Gewerbsmäßiger Ankauf von Fahrzeugen mit Rückkaufmiete

Für ein nach § 34 Abs. 4 GewO ergangenes Verbot von gewerbsmäßigem Ankauf beweglicher Sachen mit Gewährung des Rückkaufsrechts ist eine Auslegung im Einzelfall erforderlich. Dabei kann eine vertragliche Gestaltung, bei der ein Kaufvertrag und ein Mietvertrag über ein Fahrzeug in wirtschaftlicher und rechtlicher Abhängigkeit voneinander abgeschlossen werden, normalerweise nicht

Lesen

Pfandleiher – und die Überschüsse aus der Pfandversteigerung

Gewerbliche Pfandleiher sind verpflichtet, nicht rechtzeitig vom Verpfänder abgeholte Überschüsse aus der Pfandverwertung an den Staat abzuführen. Die entsprechenden Vorschriften der Gewerbeordnung und der Pfandleiherverordnung sind nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts nicht verfassungswidrig. Als Überschuss aus der Pfandverwertung wird der Teil des Versteigerungserlöses bezeichnet, der über die Kreditsumme und

Lesen
Notar

Die clevere Alternative

Damit die gesetzlichen Vorschriften zum Pfandleihgewerbe nicht umgangen werden, bestimmt § 34 Abs. 4 GewO, dass der gewerbsmäßige Ankauf beweglicher Sachen mit Gewährung des Rückkaufsrechts verboten ist. Dieses Verbot des Rückkaufhandels in § 34 Abs. 4 GewO ist nach einer aktuellen Entscheidung des BGH („Die clevere Alternative“) im Sinne des

Lesen