Stopp-Schild

Die ein­sei­ti­ge Pres­se­mit­tei­lung der Pfle­ge­kam­mer Niedersachsen

Für Äuße­run­gen der Pfle­ge­kam­mer als Berufs­kam­mer mit Pflicht­mit­glied­schaft gel­ten bestimm­te recht­li­che Anfor­de­run­gen, zu denen Objek­ti­vi­tät und Sach­lich­keit gehört. Eine Pres­se­mit­tei­lung, in der Stel­lung bezo­gen wird, ohne die Gegen­po­si­ti­on aus­rei­chend dar­zu­stel­len und deren For­mu­lie­run­gen zum Teil nicht dem Sach­lich­keits­ge­bot ent­spre­chen, ist von der Home­page zu ent­fer­nen. So hat das Nie­der­säch­si­sche Oberverwaltungsgericht

Lesen
Pressemitteilung der Pflegekammer Niedersachsen und die fehlende Objektivität

Pres­se­mit­tei­lung der Pfle­ge­kam­mer Nie­der­sach­sen und die feh­len­de Objektivität

Öffen­t­­lich-rech­t­­li­che Kör­per­schaf­ten, für die eine Pflicht­zu­ge­hö­rig­keit ihrer Mit­glie­der vor­ge­se­hen ist, müs­sen nach der Recht­spre­chung des Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richts in beson­de­rer Wei­se dar­auf ach­ten, dass ihre Äuße­run­gen alle unter den Mit­glie­dern vor­kom­men­den Ansich­ten reprä­sen­tie­ren. Dabei darf es einer Pres­se­mit­tei­lung an der aus­ge­wo­ge­nen Dar­stel­lung der ver­tre­te­nen Auf­fas­sun­gen aller Mit­glie­der nicht feh­len. Ein im Einzelfall

Lesen