Ausländische Restgesellschaft - und der Nachtragsliquidator

Aus­län­di­sche Rest­ge­sell­schaft – und der Nach­trags­li­qui­da­tor

Eine Gesell­schaft aus­län­di­schen Rechts, die infol­ge der Löschung im Regis­ter ihres Hei­mat­staa­tes durch eine behörd­li­che Anord­nung ihre Rechts­fä­hig­keit ver­liert, besteht für ihr in Deutsch­land bele­ge­nes Ver­mö­gen als Rest­ge­sell­schaft fort. Wenn ein­zel­ne Abwick­lungs­maß­nah­men in Betracht kom­men, ist ent­spre­chend § 273 Abs. 4 Satz 1 AktG ein Nach­trags­li­qui­da­tor und nicht ent­spre­chend § 1913 BGB

Lesen
Gebührenmanagement beim Vereinsvormund

Gebüh­ren­ma­nage­ment beim Ver­eins­vor­mund

Begehrt ein Ver­ein, der als Pfle­ger bestellt ist, sei­ne Ent­las­sung und die Bestel­lung sei­nes Mit­ar­bei­ters, um ent­spre­chend den Vor­schrif­ten zum Betreu­ungs­recht eine Ver­gü­tung bean­spru­chen zu kön­nen, ist die­sem Antrag grund­sätz­lich statt­zu­ge­ben, auch wenn der Ver­ein bei sei­ner Bestel­lung nach der sei­ner­zeit gel­ten­den Rechts­la­ge kei­nen Ver­gü­tungs­an­spruch hat­te. Gemäß § 1915 Abs.

Lesen