Flug­li­zenz – und ihre Beschrän­kung bei älte­ren Pilo­ten

Ist die Beschrän­kung der Lizenz älte­rer Pilo­ten wirk­sam? Die­se Fra­ge hat jetzt das Bun­de­tar­beits­ge­richt dem Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on zur Vor­ab­ent­schei­dung vor­ge­legt. In dem hier vom Bun­des­ar­beits­ge­richt zu ent­schei­den­den Fall war der kla­gen­de Pilot seit 1986 bei der beklag­ten Flug­ge­sell­schaft als Flug­ka­pi­tän beschäf­tigt und dane­ben auch in der Aus­bil­dung ande­rer

Lesen

Der Unfalls bei der Flug­schau in Eisen­ach 2008 – und die Haft­pflicht­ver­si­che­rung

Der Haft­pflicht­ver­si­che­rungs­schutz für die Fol­gen des Unfalls bei der Flug­schau in Eisen­ach muss neu geprüft wer­den. Der Bun­des­ge­richts­hof ent­schied, dass die Fra­ge, ob der beklag­te Haft­pflicht­ver­si­che­rer der Hal­te­rin und dem Pilo­ten des am 26.04.2008 bei einer Flug­schau in Eisen­ach ver­un­glück­ten Flug­zeugs wegen der von bei dem Unfall geschä­dig­ten Drit­ten erho­be­nen

Lesen

Alters­gren­ze für Pilo­ten

Ein Ver­bot für Ver­kehrs­pi­lo­ten, über das voll­ende­te 60. Lebens­jahr hin­aus ihrer Tätig­keit nach­zu­ge­hen, stellt nach einem heu­te ver­kün­de­ten Urteil des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on eine unzu­läs­si­ge Dis­kri­mi­nie­rung wegen des Alters dar. Ab die­sem Alter kann zwar das Recht, die­ser Tätig­keit nach­zu­ge­hen, beschränkt wer­den; ein voll­stän­di­ges Ver­bot geht nach Ansicht der

Lesen

Zuver­läs­sig­keits­über­prü­fung bei Pri­vat­pi­lo­ten mit Alt­li­zen­zen

Nine-Ele­­ven lässt grü­ßen: Auch Pri­vat­pi­lo­ten, die noch im Besitz einer soge­nann­ten Alt­li­zenz sind, müs­sen sich der seit 2005 vor­ge­schrie­be­nen Über­prü­fung ihrer luft­si­cher­heits­recht­li­chen Zuver­läs­sig­keit unter­zie­hen, wie jetzt das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig in zwei Fäl­len ent­schied. Die Klä­ger in den bei­den jetzt vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen Fäl­len waren Inha­ber von Flug­li­zen­zen für Pri­vat­pi­lo­ten.

Lesen

Pilo­ten auch ohne Müt­ze

Ein Pilot ist nicht ver­pflich­tet, sei­ne Cock­pit-Müt­­ze in dem der Öffent­lich­keit zugäng­li­chen Flug­ha­fen­be­reich zu tra­gen, solan­ge der Arbeit­ge­ber aus­schließ­lich das männ­li­che Cock­pit­per­so­nal hier­zu ver­pflich­tet. Mit die­ser Begrün­dung ver­ur­teil­te jetzt das Arbeits­ge­richt Köln den Arbeit­ge­ber – die Flug­ge­sell­schaft – eine wegen des Nicht­tra­gens der Pilo­­ten-Müt­­ze gefer­tig­te "Per­so­nal­no­tiz" zurück­zu­neh­men und aus der

Lesen

Tarif­li­che Alters­gren­ze für Pilo­ten

Nach stän­di­ger Recht­spre­chung des Bun­des­ar­beits­ge­richts zu der vor Inkraft­tre­ten des AGG am 18. August 2006 gel­ten­den Rechts­la­ge sind tarif­li­che Alters­gren­zen von 60 Jah­ren für Pilo­ten durch einen sach­li­chen Grund im Sin­ne des § 14 Abs. 1 Satz 1 TzB­fG gerecht­fer­tigt. An die­ser Aus­le­gung des natio­na­len Rechts möch­te das Bun­des­ar­beits­ge­richt auch nach Inkraft­tre­ten

Lesen

Kei­ne Zuver­läs­sig­keits­über­prü­fung für bestehen­de Pri­vat­pi­lo­ten­li­zen­zen

Nach einem ges­tern ver­kün­de­ten Urteil des Baye­ri­schen Ver­wal­tungs­ge­richts­hofs ver­lie­ren Pri­vat­pi­lo­ten, die bereits über eine zeit­lich befris­te­te Flug­li­zenz ver­fü­gen, die­se nicht, wenn sie kei­nen Antrag auf Zuver­läs­sig­keits­über­prü­fung stel­len. Der Klä­ger des vom BayVGH ent­schie­de­nen Falls ist Inha­ber einer sol­chen befris­te­ten Flug­li­zenz, die im Okto­ber 2009 abläuft. Nach den Anschlä­gen auf das

Lesen