Grand Réserve aus Deutschland

Grand Réser­ve aus Deutsch­land

Ein deut­scher Wein darf bei Ein­hal­tung einer beson­de­ren Qua­li­tät mit den fran­zö­si­schen Begrif­fen „Réserve/​Grande Réser­ve“ oder der deut­schen Anga­be „Pri­vat-Reser­­ve“ bezeich­net und in den Ver­kehr gebracht wer­den. Dies ent­schied das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­­land-Pfalz in Koblenz.

Lesen
Neue Verbraucherkredit-Richtlinie

Neue Ver­brau­cher­kre­dit-Richt­li­nie

Das Euro­päi­sche Par­la­ment hat die neue Ver­­brau­cher­kre­­dit-Rich­t­­li­­nie ver­ab­schie­det. Die­se gilt für Kre­di­te ab 200 € bis 75 000 €. Fest­ge­schrie­ben sind u.a. ein 14-tägi­ges Rück­tritts­recht für Ver­brau­cher sowie eine Ent­schä­di­gung für Kre­dit­ge­ber bei vor­zei­ti­ger Rück­zah­lung. Infor­ma­tio­nen für Ver­brau­cher, etwa der effek­ti­ve Jah­res­zins, müs­sen auf einem Stan­dard­form­blatt mit­ge­teilt wer­den, so dass die Kre­dit­neh­mer

Lesen
Abzugsverbot für Auslandsspenden

Abzugs­ver­bot für Aus­lands­spen­den

Nach deut­schem Steu­er­recht kön­nen nur Spen­den an im Inland ansäs­si­ge Emp­fän­ger als Son­der­aus­ga­ben (§ 10b EStG) berück­sich­tigt wer­den. Der im Inland ansäs­si­ge Klä­ger hat­te eine Sach­spen­de (Hand­tü­cher, Bett­wä­sche, etc.) an ein Senio­ren­heim in Por­tu­gal geleis­tet und als Son­der­aus­ga­be gel­tend gemacht. Das Senio­ren­heim war nach por­tu­gie­si­schem Recht als gemein­nüt­zig aner­kannt. Das

Lesen
Europaweite Vernetzung polizeilicher Datenbanken

Euro­pa­wei­te Ver­net­zung poli­zei­li­cher Daten­ban­ken

Der Rat der Jus­­tiz- und Innen­mi­nis­ter der EU hat poli­ti­sches Ein­ver­neh­men dar­über erzielt, die wesent­li­chen Bestim­mun­gen des Ver­trags von Prüm/​Eifel in den Rechts­rah­men der EU zu über­füh­ren. Der ent­spre­chen­de Beschluss­ent­wurf soll unver­züg­lich dem Euro­päi­schen Par­la­ment zur Stel­lung­nah­me über­mit­telt wer­den. Der von sie­ben euro­päi­schen Staa­ten (Bel­gi­en, Deutsch­land, Frank­reich, Luxem­burg, Nie­der­lan­de, Öster­reich

Lesen
Vertrag von Prüm

Ver­trag von Prüm

Die Innen­mi­nis­ter aus den Prüm-Par­t­­ner­­staa­­ten Bel­gi­en, Frank­reich, Luxem­burg, Nie­der­lan­den, Öster­reich, Spa­ni­en und Deutsch­land haben die Durch­füh­rungs­ver­ein­ba­rung zum Ver­trag von Prüm unter­zeich­net. Die­se Durch­füh­rungs­ver­ein­ba­rung regelt die Vor­aus­set­zun­gen für den Daten­aus­tausch und die prak­ti­sche Zusam­men­ar­beit nach dem Ver­trag von Prüm. Gleich­zei­tig haben Deutsch­land und Öster­reich mit dem elek­tro­ni­schen Aus­tausch von DNA-Daten begon­nen.

Lesen