Public viewing per Ausnahmegenehmigung

Public viewing per Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung

Public viewing führt nicht zu einer unzu­mut­ba­ren Lärm­beein­träch­ti­gung. So das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­­land-Pfalz in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Grund­stücks­be­sit­zers aus Ingel­heim, in des­sen Nach­bar­schaft die öffent­li­che Über­tra­gung der Fuß­ball­spie­le der Deut­schen Mann­schaft aus Bra­si­li­en über­tra­gen wer­den sol­len. Die Ver­an­stal­tung soll auf einem Ver­­ein­s­heim-Par­k­­platz neben einem Sport­platz in Ingel­heim statt­fin­den. Der

Lesen
Das öffentliche Interesse an "public viewing"

Das öffent­li­che Inter­es­se an "public viewing"

Es besteh ein öffent­li­ches Inter­es­se an der öffent­li­chen Über­tra­gung der Spie­le der deut­schen Natio­nal­mann­schaft. Aus die­sem Grund darf die zustän­di­ge Behör­de eine Aus­nah­me von den all­ge­mei­nen immis­si­ons­schutz­recht­li­chen Anfor­de­run­gen für die öffent­li­che Direkt­über­tra­gung (public viewing) von Welt­meis­ter­schafts­spie­len machen. So hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Mainz in dem hier vor­lie­gen­den Fall den Eil­an­trag eines

Lesen
Public Viewing: Unterrichtsbeginn während der Fußball-Weltmeisterschaft

Public Viewing: Unter­richts­be­ginn wäh­rend der Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft

Schu­len dür­fen über den Unter­richts­be­ginn sel­ber ent­schei­den. So ist es grund­sätz­lich mög­lich, dass wäh­rend der Fuß­ball-Welt­­­meis­­ter­­schaft der Schul­be­ginn auf spä­ter ver­legt wird, damit die jun­gen Fuß­ball-Fans die Begeg­nun­gen zu spä­ter Stun­de auch noch sehen kön­nen und trotz­dem mor­gens aus­ge­schla­fen in die Schu­le kom­men. Die Nie­der­säch­si­sche Kul­tus­mi­nis­te­rin hat kei­ne Emp­feh­lung an

Lesen
Nächtliches Public Viewing zur Fußball-WM

Nächt­li­ches Public Viewing zur Fuß­ball-WM

Für die Fuß­ball­welt­meis­ter­schaft 2014 dür­fen öffent­li­che Spiel­über­tra­gun­gen auf Groß­lein­wän­den auch nach 22:00 Uhr gezeigt wer­den. So ein Beschluss des Bun­des­ra­tes. Mit dem Beschluss haben die Län­der einer "Ver­ord­nung über den Lärm­schutz bei öffent­li­chen Fern­seh­dar­bie­tun­gen im frei­en über die Fuß­ball-WM 2014" zuge­stimmt. Die Zustim­mung erfolg­te gemäß Art. 80 Abs 2 GG. Nach

Lesen
Treppe ins Wasser

Trep­pe ins Was­ser

Eine Trep­pe, die ins Was­ser führt und auf deren unte­ren Stu­fen auf­grund des Wel­len­gangs immer wie­der Was­ser schwappt, warnt vor sich selbst und begrün­det kei­ne dar­über hin­aus­ge­hen­de Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Koblenz die Kla­ge einer Frau abge­wie­sen, die vom Betrei­ber eines Main­zer Rhein­stran­des Scha­dens­er­satz ver­langt hat, da

Lesen
Veranstalterhaftung beim Public-Viewing

Ver­an­stal­ter­haf­tung beim Public-Viewing

Ein Ver­an­stal­ter eines „Public-Viewing-Events“ ist für die Sicher­heit von ste­hen­den Zuschau­ern auf einer Sitz­tri­bü­ne ver­ant­wort­lich und wird nicht durch eine ord­nungs­be­hörd­li­che Geneh­mi­gung ent­las­tet. Dies hat der 9. Zivil­se­nat des Ober­lan­des­ge­richts Hamm am 05.11.2010 ent­schie­den und folg­te damit dem erst­in­stanz­li­chen Urteil des Land­ge­richt Essen . In einem vom Ober­lan­des­ge­richt Hamm ent­schie­de­nen

Lesen