Die Warnung vor der Radarkontrolle

Die War­nung vor der Radarkontrolle

Vor fest­in­stal­lier­ten Radar­an­la­gen wird dem­nächst in Hes­sen durch auf­ge­stell­te Hin­weis­schil­der gewarnt. Die­se Mit­tei­lung hat der Hes­si­sche Ver­kehrs­mi­nis­ter Flo­ri­an Rentsch am ver­gan­ge­nen Frei­tag bekannt gege­ben. Eine ent­spre­chen­de Anord­nung ist erlas­sen wor­den. Damit soll die Ver­kehrs­si­cher­heit erhöht wer­den. Fest­in­stal­lier­te Radar­an­la­gen soll­ten an Gefah­ren­stel­len wie Unfall­schwer­punk­ten oder auch Schu­len und Kin­der­gär­ten ste­hen, um

Lesen
Courthouse

Radar­warn­ge­rä­te

Ein von der Poli­zei bei einem Auto­fah­rer sicher­ge­stell­tes Radar­warn­ge­rät muss, so das Ver­wal­tungs­ge­richt Müns­ter, wie­der an den Auto­fah­rer her­aus­ge­ben wer­den. Das Gerät, das Auto­fah­rer vor Blit­zern warnt, ist in dem kon­kre­ten Fall nicht ange­schlos­sen und somit nicht betriebs­be­reit gewe­sen. Kauf und Besitz sol­cher Gerä­te sind nicht ver­bo­ten. Sie dür­fen allerdings

Lesen