Ordentliche Änderungskündigung - und der tarifvertragliche Rationalisierungsschutz

Ordent­li­che Ände­rungs­kün­di­gung – und der tarif­ver­trag­li­che Rationalisierungsschutz

Schon nach ihrem Wort­laut ent­hal­ten die Bestim­mun­gen des Tarif­ver­trags über den Ratio­na­li­sie­rungs­schutz der Arbeit­neh­mer bei der Post­bank – TV Ratio – vom 17.12 1997 kein gene­rel­les Ver­bot von Ände­rungs­kün­di­gun­gen, die sich nicht im Rah­men der Zumut­bar­keits­re­geln des § 5 hal­ten. Eben­so wenig räu­men sie einem von einer Ratio­na­li­sie­rungs­maß­nah­me betrof­fe­nen Arbeit­neh­mer einen

Lesen
Ordentliche Änderungskündigung bei der Postbank

Ordent­li­che Ände­rungs­kün­di­gung bei der Postbank

Der Tarif­ver­trag über den Ratio­na­li­sie­rungs­schutz der Arbeit­neh­mer bei der Post­bank – TV Ratio – ver­bie­tet nicht gene­rell Ände­rungs­kün­di­gun­gen, die sich nicht im Rah­men der Zumut­bar­keits­kri­te­ri­en von § 5 TV-Ratio hal­ten. Nach § 4 TV-Ratio haben die erfass­ten Arbeit­neh­mer nur dann einen Anspruch auf Wei­ter­be­schäf­ti­gung inner­halb der Zumut­bar­keits­gren­zen des § 5 TV-Ratio, wenn ein

Lesen