Steuerneutrale Generationennachfolge bei Personengesellschaften

Steu­erneu­tra­le Genera­tio­nen­nach­fol­ge bei Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten

Der Gesell­schaf­ter einer Per­so­nen­ge­sell­schaft kann sei­nen Gesell­schafts­an­teil steu­erneu­tral auf ein Kind über­tra­gen, obwohl er ein ihm allein gehö­ren­des und von der Gesell­schaft genutz­tes Grund­stück zeit­gleich und eben­falls steu­erneu­tral auf eine zwei­te Per­so­nen­ge­sell­schaft über­trägt. Mit die­ser Ent­schei­dung hat jetzt der Bun­des­fi­nanz­hof der bis­he­ri­gen Auf­fas­sung der Finanz­ver­wal­tung wider­spro­chen. In dem vom Bun­des­ge­richts­hof

Lesen
Der von einem Dritten gezahlte Arbeitslohn und die Insolvenz

Der von einem Drit­ten gezahl­te Arbeits­lohn und die Insol­venz

Wenn die einem Arbeit­neh­mer geschul­de­te Arbeits­ver­gü­tung von einem Drit­ten anstel­le des Arbeit­ge­bers geleis­tet wird, muss für eine Insol­venz­an­fech­tung die­ser Zah­lung der Rechts­weg zu den ordent­li­chen Gerich­ten bechrit­ten wer­den. So die Ent­schei­dung des Bun­des­ge­richts­hofs in dem hier vor­lie­gen­den Fall, in dem der Klä­ger den Beklag­ten gemäß § 134 Abs. 1 InsO auf

Lesen
Gewinnfeststellungsbescheid mit veraltetem Gesellschafterbestand

Gewinn­fest­stel­lungs­be­scheid mit ver­al­te­tem Gesell­schaf­ter­be­stand

Wird eine Per­so­nen­ge­sell­schaft dadurch been­det, dass ein Gesell­schaf­ter Rechts­nach­fol­ger der ande­ren Betei­lig­ten wird, so ergeht für das Jahr vor der Been­di­gung noch eine ein­heit­li­che und geson­der­te Fest­stel­lung. Eine Rich­tig­stel­lung gemäß § 182 Abs. 3 AO, weil ein Betei­lig­ter auf­grund zwi­schen­zeit­lich ein­ge­tre­te­ner Rechts­nach­fol­ge unrich­tig bezeich­net wur­de, ist der Finanz­be­hör­de auch dann mög­lich,

Lesen