Vorranggebiete für Windenergie und seine Festetzung

Vor­rang­ge­bie­te für Wind­ener­gie und sei­ne Fes­tetzung

Ein Regio­nal­plan ist hin­sicht­lich der Fest­set­zung der Vor­rang­ge­bie­te für Wind­ener­gie und der damit ver­bun­de­nen Aus­schluss­wir­kung von Wind­ener­gie­an­la­gen an ande­rer Stel­le abwä­gungs­feh­ler­haft, wenn die Regio­na­le Pla­nungs­ge­mein­schaft zwi­schen den har­ten und wei­chen Tabu­zo­nen nicht hin­rei­chend deut­lich unter­schie­den hat. Mit die­ser Begrün­dung hat das Thü­rin­ger Ober­ver­wal­tungs­ge­richt in dem hier vor­lie­gen­den Fall ent­schie­den, dass

Lesen
Eine Windkraftanlage mit 141 Meter Höhe

Eine Wind­kraft­an­la­ge mit 141 Meter Höhe

Der Errich­tung einer Wind­kraft­an­la­ge mit 141 m Gesamt­hö­he ste­hen öffent­li­che Belan­ge nicht schon des­halb ent­ge­gen, weil es im Aus­schluss­ge­biet des Teil­re­gio­nal­plans “Wind­ener­gie 2006“ ver­wirk­licht wer­den soll. Denn der Teil­re­gio­nal­plan ist wegen Ver­let­zung höher­ran­gi­gen Rechts unwirk­sam. Mit die­ser Begrün­dung hat der Ver­wal­tungs­ge­richts­hof Baden-Wür­t­­te­m­­berg in dem hier vor­lie­gen­den Fall das Land­rats­amt Sig­ma­rin­gen ver­pflich­tet, einem

Lesen
Die Windenergienutzung im Regionalplan

Die Wind­ener­gie­nut­zung im Regio­nal­plan

Die gesam­te Fest­le­gung im Regio­nal­plan Mit­tel­hes­sen 2010 ist unwirk­sam, da dem Regio­nal­plan kei­ne abschlie­ßen­de Abwä­gung der Regio­nal­ver­samm­lung im Sin­ne einer flä­chen­de­cken­den Gesamt­kon­zep­ti­on für die Wind­ener­gie­nut­zung im Pla­nungs­raum zugrun­de­liegt. So die Ent­schei­dung des Hes­si­schen Ver­wal­tungs­ge­richts­hofs in dem hier vor­lie­gen­den Fall der Stadt Als­feld, auf deren Gebiet durch den ange­foch­te­nen Regio­nal­plan für

Lesen
Regionalplan Heilbronn-Franken 2020

Regio­nal­plan Heil­bronn-Fran­ken 2020

Eine regio­nal­pla­ne­ri­sche Rege­lung, wonach meh­re­re nicht groß­flä­chi­ge Ein­zel­han­dels­be­trie­be bei räum­li­cher Kon­zen­tra­ti­on und raum­ord­ne­ri­schen Wir­kun­gen wie bei einem (regio­nal­be­deut­sa­men) groß­flä­chi­gen Ein­zel­han­dels­be­trieb bzw. Ein­kaufs­zen­trum als Agglo­me­ra­ti­on anzu­se­hen sind, mit der Fol­ge, dass die für Ein­zel­han­dels­groß­pro­jek­te gel­ten­den Zie­le auch auf Agglo­me­ra­ti­ons­sach­ver­hal­te anzu­wen­den sind, kann ein wirk­sa­mes Ziel der Raum­ord­nung i.S.d. § 3 Abs. 1 Nr.

Lesen
Steuerung des Einzelhandels in der Regionalplanung

Steue­rung des Ein­zel­han­dels in der Regio­nal­pla­nung

Eine Steue­rung des Ein­zel­han­dels durch regio­nal­pla­ne­ri­sche Agglo­me­ra­ti­ons­re­ge­lung ist zuläs­sig. So hat jetzt das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig ent­schie­den, dass die im Regio­nal­plan Heil­­bronn-Fran­­ken 2020 fest­ge­leg­te Agglo­me­ra­ti­ons­re­ge­lung, die anord­net, dass meh­re­re selbst­stän­di­ge, je für sich nicht groß­flä­chi­ge Ein­zel­han­dels­be­trie­be bei einer räum­li­chen Kon­zen­tra­ti­on als Agglo­me­ra­ti­on anzu­se­hen sind, sofern raum­ord­ne­ri­sche Wir­kun­gen wie bei einem

Lesen
Vorranggebiete für Windkraftanlagen

Vor­rang­ge­bie­te für Wind­kraft­an­la­gen

Die Fest­le­gung von Vor­rang­ge­bie­ten mit Aus­schluss­wir­kung für Wind­kraft­an­la­gen im Regio­nal­plan Nord­hes­sen 2009 ist unwirk­sam. Der Hes­si­sche Ver­wal­tungs­ge­richts­hofs ent­schied, dass die Ziel­fest­le­gung 2 zur „Rege­ne­ra­ti­ven Ener­gie­er­zeu­gung“ im Regio­nal­plan Nord­hes­sen unwirk­sam ist. In die­ser Fest­le­gung wird bestimmt, dass in den in der Kar­te zum Regio­nal­plan aus­ge­wie­se­nen „Vor­rang­ge­bie­ten für Wind­ener­gie­nut­zung“ die Errich­tung und der

Lesen
Die nicht anlegerschützende Bankenaufsicht

Die nicht anle­ger­schüt­zen­de Ban­ken­auf­sicht

Der von § 37 Abs. 1 Satz 1 KWG (auch) bezweck­te Anle­ger­schutz ist nicht dar­auf aus­ge­rich­tet, das kon­kre­te sub­jek­ti­ve Inter­es­se des ein­zel­nen Anle­gers zu sichern. Er erfolgt viel­mehr aus­schließ­lich im öffent­li­chen Inter­es­se und ist auf einen objek­ti­vier­ten Schutz des Anle­ger­pu­bli­kums ange­legt. Bei der Abwick­lungs­an­ord­nung nach § 37 Abs. 1 Satz 1 i.V.m. §

Lesen