Rollstuhlbasketball auf Rezept

Roll­stuhl­bas­ket­ball auf Rezept

Die Kran­ken­kas­se muss nach einem Urteil des Sozi­al­ge­richts Det­mold einen Zuschuss für den Roll­stuhl­bas­ket­ball eines Quer­schnitt­ge­lähm­ten bezah­len Ein Quer­schnitts­glähm­ter kann nach dem Urteil des Sozi­al­ge­richts Det­mold dau­er­haft Anspruch auf finan­zi­el­le För­de­rung des Roll­stuhl­sports haben, wenn dies zur Unter­stüt­zung der medi­zi­ni­schen Reha­bi­li­ta­ti­on not­wen­dig ist. Der Kran­ken­kas­se ist die Beru­fung auf die

Lesen
Ärztlich verordneter Rehabilitationssport - Rollstuhlbasketballsport

Ärzt­lich ver­ord­ne­ter Reha­bi­li­ta­ti­ons­sport – Rollstuhlbasketballsport

In der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung besteht gegen die beklag­te Kran­ken­kas­se ein Anspruch auf Gewäh­rung von ärzt­lich ver­ord­ne­tem Reha-Sport in Grup­pen unter ärzt­li­cher Betreu­ung und Über­wa­chung. Der Anspruch auf die­se ergän­zen­de Leis­tung zur medi­zi­ni­schen Reha folgt aus § 43 Abs 1 Nr 1 SGB V iVm § 44 Abs 1 Nr 3 SGB IX. Ähn­lich wie

Lesen