Betriebliche Altersversorgung - und die Inanspruchnahme mit 65

Betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung – und die Inan­spruch­nah­me mit 65

Das Bun­des­ar­beits­ge­richt hat in sei­ner Ent­schei­dung vom 15.05.2012 aus­ge­führt, eine vor dem RV – Alters­gren­zen­an­pas­sungs­ge­setz vom 20.04.2007 ent­stan­de­ne Ver­sor­gungs­ord­nung, die für den Ein­tritt des Ver­sor­gungs­fal­les auf die Voll­endung des 65. Lebens­jah­res abstel­le, sei regel­mä­ßig dahin­ge­hend aus­zu­le­gen, dass damit auf die Regel­al­ters­gren­ze in der gesetz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung nach §§ 35, 235 Abs.

Lesen
Altersdiskriminierung von Richtern

Alters­dis­kri­mi­nie­rung von Rich­tern

Bei der Absen­kung des Ren­ten­al­ters unga­ri­scher Rich­ter han­delt es sich um eine unge­recht­fer­tig­te Alters­dis­kri­mi­nie­rung. die star­ke Sen­kung des Ein­tritts­al­ters in den Ruhe­stand um acht Jah­re ist kei­ne zur Errei­chung des Ziels der Ver­ein­heit­li­chung des Ren­ten­al­ters im öffent­li­chen Dienst erfor­der­li­che Maß­nah­me. So die Ent­schei­dung des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on in dem

Lesen
Entlassungsabfindung trotz Altersrente

Ent­las­sungs­ab­fin­dung trotz Alters­ren­te

Es stellt eine Dis­kri­mi­nie­rung auf­grund des Alters dar, wenn einem Arbeit­neh­mer eine Ent­las­sungs­ab­fin­dung mit der Begrün­dung vor­ent­hal­ten wird, dass er eine Alters­ren­te bezie­hen kann. Dies ent­schied jetzt der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on im Rah­men eines däni­schen Vor­ab­ent­schei­dungs­er­su­chens: Das däni­sche Recht gewährt Arbeit­neh­mern, die wäh­rend min­des­tens zwölf Jah­ren bei dem­sel­ben Unter­neh­men

Lesen