Restmandat des Betriebsrats - und der funktionale Aufgabenbezug

Rest­man­dat des Betriebs­rats – und der funk­tio­na­le Auf­ga­ben­be­zug

Nach § 21b BetrVG bleibt der Betriebs­rat, des­sen Betrieb durch Still­le­gung, Spal­tung oder Zusam­men­le­gung unter­geht, so lan­ge im Amt, wie dies zur Wahr­neh­mung der damit im Zusam­men­hang ste­hen­den Mit­­­wir­kungs- und Mit­be­stim­mungs­rech­te erfor­der­lich ist. Die Vor­schrift trägt dem Umstand Rech­nung, dass die Amts­zeit des Betriebs­rats vor­zei­tig endet, wenn die betrieb­li­che Orga­ni­sa­ti­on,

Lesen
Das Übergangsmandat eines Betriebsrats - und die Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung

Das Über­gangs­man­dat eines Betriebs­rats – und die Wirk­sam­keit einer ordent­li­chen Kün­di­gung

Gemäß § 102 Abs. 1 BetrVG ist die Anhö­rung des Betriebs­rats Wirk­sam­keits­vor­aus­set­zung für jede Kün­di­gung durch den Arbeit­ge­ber. Anzu­hö­ren ist der Betriebs­rat des Betriebs, dem der Arbeit­neh­mer im Zeit­punkt der Kün­di­gung ange­hört1. Eine Kün­di­gung ist jedoch nicht nach § 102 Abs. 1 Satz 3 BetrVG unwirk­sam, wenn im Kün­di­gungs­zeit­punkt kein Betriebs­rat exis­tier­te, den

Lesen
Widerspruchsrecht beim Betriebsübergang und das Restmandat des Betriebsrats

Wider­spruchs­recht beim Betriebs­über­gang und das Rest­man­dat des Betriebs­rats

Die Erklä­rung des Wider­spruchs nach § 613a Abs. 6 BGB ist für sich genom­men kein Vor­gang, an den ein Rest­man­dat des Betriebs­rats anknüp­fen könn­te. In dem hier vom Bun­des­ar­beits­ge­richt ent­schie­de­nen Fall war einem Arbeit­neh­mer, der dem Über­gang sei­nes Arbeits­ver­hält­nis­ses auf den neu­en Arbeit­ge­ber wider­spro­chen hat­te, aus betrieb­li­chen Grün­den gekün­digt wor­den. Das

Lesen
Der Betriebsrat und die Versetzung eines Postbeamten

Der Betriebs­rat und die Ver­set­zung eines Post­be­am­ten

Der Betriebs­rat eines still­ge­leg­ten Betrie­bes der Deut­schen Post AG ist nicht berech­tigt ist, bei der Ver­set­zung von Beam­ten die­ses Betrie­bes zu ande­ren Betrie­ben des Unter­neh­mens mit­zu­be­stim­men. Nach den Rege­lun­gen des Post­per­so­nal­rechts­ge­set­zes unter­lie­gen die Beam­ten in den Post­nach­fol­ge­un­ter­neh­men den Bestim­mun­gen des Betriebs­ver­fas­sungs­ge­set­zes. Abwei­chend davon ste­hen dem Betriebs­rat in Per­so­nal­an­ge­le­gen­hei­ten der Beam­ten

Lesen
Keine Vergütung für Betriebsratstätigkeit im Restmandat

Kei­ne Ver­gü­tung für Betriebs­rats­tä­tig­keit im Rest­man­dat

Mit­glie­der eines Betriebs­rats im Rest­man­dat kön­nen vom Arbeit­ge­ber kei­ne Ver­gü­tung für die mit ihrer Betriebs­rats­tä­tig­keit ver­bun­de­nen Frei­zeitop­fer ver­lan­gen, wie jetzt das Bun­des­ar­beits­ge­richt in Erfurt ent­schied. Nach § 21b BetrVG bleibt ein Betriebs­rat u.a. im Fal­le der Still­le­gung des Betriebs so lan­ge im Amt, wie dies zur Wahr­neh­mung der damit in

Lesen