Das Block­heiz­werk im selbst­ge­nutz­ten Ein­fa­mi­li­en­haus

Erzeugt der Betrei­ber eines Block­heiz­kraft­werks in einem Ein­fa­mi­li­en­haus neben Wär­me auch Strom, den er teil­wei­se, regel­mä­ßig und nicht nur gele­gent­lich gegen Ent­gelt in das all­ge­mei­ne Strom­netz ein­speist, ist er umsatz­steu­er­recht­lich Unter­neh­mer. Hat der Betrei­ber den Vor­steu­er­ab­zug aus der Anschaf­fung des Block­heiz­kraft­werks gel­tend gemacht, liegt in der Ver­wen­dung von Strom und

Lesen

Absen­kung der betrieb­li­chen PKW-Nut­zung

Ein PKW wird nicht dadurch aus dem Betriebs­ver­mö­gen ent­nom­men, dass der Anteil der betrieb­li­chen Nut­zung auf unter 10 % sinkt. Ver­min­dert sich der Umfang der betrieb­li­chen Nut­zung eines Kfz, das dem gewill­kür­ten Betriebs­ver­mö­gen eines Unter­neh­mens in einem frü­he­ren Ver­an­la­gungs­zeit­raum wegen einer mehr als 10 %igen betrieb­li­chen Nut­zung zuge­ord­net wur­de, in einem

Lesen

Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben 2008

Die Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben und Sach­ent­nah­men wer­den durch die Finanz­be­hör­den fest­ge­setzt. Aktu­ell hat das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums die Pausch­be­trä­ge jetzt für das Kalen­der­jahr 2008 im Bun­des­steu­er­blatt ver­öf­fent­licht. Die­se Pausch­be­trä­ge beru­hen auf Erfah­rungs­wer­ten und bie­ten dem Steu­er­pflich­ti­gen die Mög­lich­keit, die Waren­ent­nah­men monat­lich pau­schal zu ver­bu­chen und ent­bin­den ihn damit von der Auf­zeich­nung

Lesen