Tarifvertrag vs. Arbeitsvertrag - und der Günstigkeitsvergleich als Sachgruppenvergleich

Tarif­ver­trag vs. Arbeits­ver­trag – und der Güns­tig­keits­ver­gleich als Sach­grup­pen­ver­gleich

Arbeits­ver­trag­lich ver­ein­bar­te Tarif­ver­trä­ge fin­den nur dann Anwen­dung, soweit sie güns­ti­ger sind als die kraft bei­der­sei­ti­ger Tarif­ge­bun­den­heit für das Arbeits­ver­hält­nis nor­ma­tiv gel­ten­den. Eine Kol­li­si­on bei­der Regel­wer­ke ist nach dem Güns­tig­keits­prin­zip des § 4 Abs. 3 TVG zu lösen . Bei der Prü­fung der Güns­tig­keit kommt weder ein punk­tu­el­ler Ver­gleich von Ein­zel­re­ge­lun­gen noch ein

Lesen
Günstigkeitsvergleich - und der Sachgruppenvergleich

Güns­tig­keits­ver­gleich – und der Sach­grup­pen­ver­gleich

Eine Kol­li­si­on zwi­schen den kraft bei­der­sei­ti­ger Tarif­ge­bun­den­heit für das Arbeits­ver­hält­nis nor­ma­tiv gel­ten­den und den auf­grund arbeits­ver­trag­li­cher Bezug­nah­me anwend­ba­ren Tarif­vor­schrif­ten ist nach dem Güns­tig­keits­prin­zip (§ 4 Abs. 3 TVG) zu lösen. Danach hat ein Ver­gleich der in einem inne­ren sach­li­chen Zusam­men­hang ste­hen­den Teil­kom­ple­xe der unter­schied­li­chen Rege­lun­gen zu erfol­gen (sog. Sach­grup­pen­ver­gleich). Ist nicht zwei­fels­frei

Lesen