Schulabschlüsse an der Volkshochschule

Schul­ab­schlüs­se an der Volks­hoch­schu­le

Das meck­­len­burg-vor­­­pom­­me­­ri­­sche Schul­ge­setz dif­fe­ren­ziert zwi­schen dem Erwerb schu­li­scher Abschlüs­se an Volks­hoch­schu­len (§ 32 SchulG M‑V) und Nicht­schü­ler­prü­fun­gen (§ 33 SchulG M‑V). Gemäß § 32 Abs. 1 SchulG M‑V kann durch Geneh­mi­gung der zustän­di­gen Schul­be­hör­de an Volks­hoch­schu­len der Erwerb der Berufs­rei­fe und der Mitt­le­ren Rei­fe zuge­las­sen wer­den. Die vor­be­rei­ten­den Bil­dungs­gän­ge an den

Lesen
Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Aner­ken­nung aus­län­di­scher Abschlüs­se

Mit einem aus­län­di­schen Berufs­ab­schluss hat­ten es Arbeit­neh­mer in Deutsch­land bis­lang nicht ein­fach. Oft wur­de der Abschluss nicht aner­kannt, sie konn­ten ihren Beruf also nicht aus­üben. Die Bun­des­re­gie­rung will die Aner­ken­nung aus­län­di­scher Abschlüs­se nun erleich­tern und hat den Ent­wurf eines "Geset­zes zur Ver­bes­se­rung und Aner­ken­nung im Aus­land erwor­be­ner Berufs­qua­li­fi­ka­tio­nen (Aner­ken­nungs­ge­setz)" vor­ge­legt.

Lesen
Britische Hochschulzugangsberechtigungen

Bri­ti­sche Hoch­schul­zu­gangs­be­rech­ti­gun­gen

Das Über­ein­kom­men über die Aner­ken­nung von Qua­li­fi­ka­tio­nen im Hoch­schul­be­reich in der euro­päi­schen Regi­on 8Lis­­sa­­bon-Kon­­ven­­ti­on) gewährt Ansprü­che auf Aner­ken­nung einer in einem Ver­trags­staat erwor­be­nen Hoch­schul­zu­gangs­be­rech­ti­gung. Sie ver­schafft den Inha­bern von Qua­li­fi­ka­tio­nen in den Aner­ken­nungs­staa­ten aber kei­ne wesent­lich wei­te­re Zugangs­be­rech­ti­gung als im Hei­mat­staat. Wegen des Feh­lens eines der deut­schen fach­ge­bun­de­nen Hoch­schul­rei­fe ähn­li­chen

Lesen