Gehaltsfortzahlung während Schwangerschaft und Mutterschutz

Gehalts­fort­zah­lung wäh­rend Schwan­ger­schaft und Mut­ter­schutz

Auf­grund ihrer Schwan­ger­schaft beur­laub­ten oder auf einem ande­ren Arbeits­platz beschäf­tig­ten Arbeit­neh­me­rin­nen ste­hen nach zwei aktu­el­len Urtei­len des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on ihr monat­li­ches Grund­ent­gelt und die Zula­gen zu, die an ihre beruf­li­che Stel­lung anknüp­fen. Auf Zula­gen und Ver­gü­tun­gen, mit denen die Nach­tei­le aus­ge­gli­chen wer­den sol­len, die mit der Aus­übung bestimm­ter

Lesen
EU-rechtlicher Kündigungsschutz für Schwangere

EU-recht­li­cher Kün­di­gungs­schutz für Schwan­ge­re

Schwan­ge­ren Arbeit­neh­me­rin­nen, denen gekün­digt wur­de, muss ein wirk­sa­mer gericht­li­cher Schutz der ihnen aus dem Gemein­schafts­recht erwach­sen­den Rech­te zur Ver­fü­gung ste­hen, ent­schied jetzt der Gerichts­hof der Euor­päi­schen Gemein­schaf­ten. Wenn das natio­na­le Recht für den ein­zi­gen Rechts­be­helf, den es Arbeit­neh­me­rin­nen, denen wäh­rend ihrer Schwan­ger­schaft gekün­digt wur­de, zur Ver­fü­gung stellt, kei­ne ange­mes­se­nen Rechts­be­helfs­fris­ten

Lesen