Die Abbe­ru­fung eines Son­der­ver­wal­ters – und die Ein­be­ru­fung der Gläubigerversammlung

In einem Gesamt­voll­stre­ckungs­ver­fah­ren ist der Ver­wal­ter nicht befugt, die Ein­be­ru­fung einer Gläu­bi­ger­ver­samm­lung zu bean­tra­gen, in wel­cher über die Abbe­ru­fung eines Son­der­ver­wal­ters und die Auf­he­bung der Son­der­ver­wal­tung beschlos­sen wer­den soll. Die Gläu­bi­ger­ver­samm­lung ist zwar auch im Gel­tungs­be­reich der Gesamt­voll­stre­ckungs­ord­nung befugt, die Abbe­ru­fung eines gericht­lich bestell­ten Son­der­ver­wal­ters zu bean­tra­gen oder wenigs­tens anzu­re­gen. Die

Lesen

Scha­dens­er­satz­an­sprü­che gegen den Insol­venz­ver­wal­ter – und ihre Verjährung

Ist ein im Kon­kurs­ver­fah­ren (Insol­venz­ver­fah­ren) bestell­ter Son­der­ver­wal­ter zunächst nur mit der Prü­fung von Scha­dens­er­satz­an­sprü­chen gegen den amtie­ren­den Ver­wal­ter beauf­tragt, beginnt die Frist, inner­halb derer Scha­dens­er­satz­an­sprü­che gegen den amtie­ren­den Ver­wal­ter ver­jäh­ren, schon mit dem Schluss des Jah­res zu lau­fen, in wel­chem der Son­der­ver­wal­ter Kennt­nis der anspruchs­be­grün­den­den Umstän­de erlangt. Schon zur Konkursordnung

Lesen