Sozialversicherung und der Regreß in der nichtehelichen Lebensgemeinschaft

Sozi­al­ver­si­che­rung und der Regreß in der nicht­ehe­li­chen Lebens­ge­mein­schaft

Der Scha­dens­er­satz­an­spruch eines Ver­letz­ten geht auf den Ver­si­che­rungs­trä­ger (etwa die Kran­ken­kas­se oder die gesetz­li­che Ren­ten­ver­si­che­rungh) oder den Trä­ger der Sozi­al­hil­fe über, soweit die­ser auf Grund des Scha­dens­er­eig­nis­ses Sozi­al­leis­tun­gen zu erbrin­gen hat, die der Behe­bung eines Scha­dens der glei­chen Art die­nen und sich auf den­sel­ben Zeit­raum wie der vom Schä­di­ger zu

Lesen
Beiträge und Grenzwerte in der Sozialversicherung 2013

Bei­trä­ge und Grenz­wer­te in der Sozi­al­ver­si­che­rung 2013

Auch für das Kalen­der­jahr 2013 haben sich wie­der eini­ge Grenz­wer­te, Bei­trags­sät­ze und Leis­tungs­be­trä­ge in der Sozi­al­ver­si­che­rung geän­dert. Wir haben zu Ihrer Ori­en­tie­rung die aktu­ell gel­ten­den Grenz­wer­te und die Leis­tungs­be­trä­ge nach­fol­gend zusam­men­ge­stellt, und zwar unab­hän­gig davon, ob eine Ände­rung ein­ge­tre­ten ist oder nicht. Die nach­fol­gen­den Tabel­len geben die für das Kalen­der­jahr

Lesen
Verfahrensaussetzung wegen fehlender Beteiligung des Schädigers am Sozialverwaltungsverfahren

Ver­fah­rens­aus­set­zung wegen feh­len­der Betei­li­gung des Schä­di­gers am Sozi­al­ver­wal­tungs­ver­fah­ren

Erwägt das Gericht die Aus­set­zung nach § 148 ZPO unter dem Gesichts­punkt einer feh­len­den Betei­li­gung des Schä­di­gers am Sozi­al­ver­wal­tungs­ver­fah­ren, hat es grund­sätz­lich zu prü­fen, ob die Vor­aus­set­zun­gen einer Betei­li­gung gemäß § 12 Abs. 2 SGB X schlüs­sig dar­ge­legt sind. Nach § 148 ZPO kann das Gericht, wenn die Ent­schei­dung des Rechts­streits

Lesen
Anfechtungsklagen gegen Sozialversicherungsträger

Anfech­tungs­kla­gen gegen Sozi­al­ver­si­che­rungs­trä­ger

Für insol­venz­recht­li­che Anfech­tungs­kla­gen gegen Sozi­al­ver­si­che­rungs­trä­ger ist der Rechts­weg zu den ordent­li­chen Gerich­ten gege­ben. Soweit der Gemein­sa­me Senat der Obers­ten Gerichts­hö­fe des Bun­des in sei­ner Ent­schei­dung vom 28. Sep­tem­ber 2010 für eine insol­venz­recht­li­che Anfech­tungs­kla­ge gegen Arbeit­neh­mer den Rechts­weg nicht zu den ordent­li­chen Gerich­ten son­dern zu den Arbeits­ge­rich­ten als eröff­net ange­se­hen hat,

Lesen
Sozialversicherungsbeiträge bei der insolvenzreifen GmbH

Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge bei der insol­venz­rei­fen GmbH

Nach der stän­di­gen Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs führt das Nicht­ab­füh­ren von Arbeit­neh­mer­an­tei­len zur Sozi­al­ver­si­che­rung im Sta­di­um der Insol­venz­rei­fe einer GmbH zu einem Scha­dens­er­satz­an­spruch der Ein­zugs­stel­le gegen den GmbH-Geschäfts­­­füh­­rer aus § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. § 266 a StGB, wenn die­ser an ande­re Gesell­schafts­gläu­bi­ger trotz der Insol­venz­rei­fe Zah­lun­gen geleis­tet hat, die nicht mit

Lesen
Verjährung von Erstattungsanprüchen in der Sozialversicherung

Ver­jäh­rung von Erstat­tungs­an­prü­chen in der Sozi­al­ver­si­che­rung

Die Erhe­bung der Ein­re­de der Ver­jäh­rung ist wegen unzu­läs­si­ger Rechts­aus­übung (Ver­stoß gegen Treu und Glau­ben) aus­ge­schlos­sen, wenn eine Pflicht­ver­let­zung eines Sozi­al­ver­si­che­rungs­trä­gers die feh­ler­haf­te Bei­trags­zah­lung mit ver­ur­sacht hat. Eine Mit­ver­ur­sa­chung der unrecht­mä­ßi­gen Bei­trags­ent­rich­tung ergibt sich nicht dar­aus, dass im Rah­men einer durch­ge­führ­ten Betriebs­prü­fun­gen kei­ne indi­vi­du­el­le Prü­fung der Sozi­al­ver­si­che­rungs­pflicht ein­zel­ner Arbeit­neh­mer statt­ge­fun­den

Lesen