Tarifliche Leistungen an Gewerkschaftsmitglieder - und die Stichtagsregelung

Tarif­li­che Leis­tun­gen an Gewerk­schafts­mit­glie­der – und die Stich­tags­re­ge­lung

Eine tarif­ver­trag­li­che Stich­tags­re­ge­lung für Leis­tun­gen an Gewerk­schafts­mit­glie­der ist wirk­sam. Ins­be­son­de­re ver­letzt sie weder die sog. nega­ti­ve Koali­ti­ons­frei­heit des Arbeit­neh­mers noch ver­stößt sie gegen den Gleich­heits­satz des Art. 3 Abs. 1 GG In dem hier vom Bun­des­ar­beits­ge­richt ent­schie­de­nen Fall konn­te eine von der Arbeit­ge­be­rin geplan­te Betriebs­schlie­ßung teil­wei­se durch Ver­hand­lun­gen mit dem Betriebs­rat und

Lesen
Ansammlungsrückstellung - und die stichtagsbezogene Anpassung des Ansammlungszeitraums

Ansamm­lungs­rück­stel­lung – und die stich­tags­be­zo­ge­ne Anpas­sung des Ansamm­lungs­zeit­raums

Auch beim Aus­weis von Rück­stel­lun­gen, für deren Ent­ste­hen im wirt­schaft­li­chen Sin­ne der lau­fen­de Betrieb ursäch­lich ist (sog. Ansamm­lungs­rück­stel­lung gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 3a Buchst. d EStG 2002), ist das Stich­tags­prin­zip zu beach­ten. Wird des­halb das einer Besei­ti­gungs­pflicht für Bau­ten auf frem­dem Grund und Boden zugrun­de lie­gen­de Rechts­ver­hält­nis (hier: Miet- und Pacht­ver­trag)

Lesen