Tritt gegen das Auto führt zu körperlicher Gewalt

Tritt gegen das Auto führt zu kör­per­li­cher Gewalt

Jedem moto­ri­sier­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer muss vor Augen geführt wer­den, dass kör­per­li­che Gewalt im Stra­ßen­ver­kehr nichts zu suchen hat. Mit die­ser Begrün­dung hat das Amts­ge­richt Mün­chen in dem hier vor­lie­gen­den Fall eine Gesamt­geld­stra­fe von 4400,00 Euro sowie ein zwei­mo­na­ti­ges Fahr­ver­bot ver­hängt. Der 51jährige Kfz-Mecha­­ni­ker aus Mün­chen fuhr mit sei­nem PKW Opel auf

Lesen
Schüße auf ein fahrendes Auto

Schü­ße auf ein fah­ren­des Auto

Ein gefähr­li­cher Ein­griff in den Stra­ßen­ver­kehr gemäß § 315b Abs. 1 Nr. 3 StGB setzt bei Schüs­sen auf Fahr­zeu­ge im Stra­ßen­ver­kehr vor­aus, dass die kon­kre­te Gefahr für eines der in § 315b Abs. 1 StGB genann­ten Schutz­ob­jek­te jeden­falls auch auf die Wir­kungs­wei­se der für Ver­kehrs­vor­gän­ge typi­schen Fort­be­we­gungs­kräf­te (Dyna­mik des Stra­ßen­ver­kehrs) zurück­zu­füh­ren ist1. Dar­an

Lesen
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - auf der Flucht

Gefähr­li­cher Ein­griff in den Stra­ßen­ver­kehr – auf der Flucht

Bei Vor­gän­gen im flie­ßen­den Ver­kehr muss zu einem bewusst zweck­wid­ri­gen Ein­satz eines Fahr­zeugs in ver­kehrs­feind­li­cher Absicht hin­zu­kom­men, dass das Fahr­zeug mit zumin­dest beding­tem Schä­di­gungs­vor­satz miss­braucht wur­de. In dem hier vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Fall hat­te der Ange­klag­te auf der Flucht vor den ihn ver­fol­gen­den Poli­zei­be­am­ten den von ihm gefah­re­nen PKW zwei­mal

Lesen
Verkehrsregelung vor der Rettungswache

Ver­kehrs­re­ge­lung vor der Ret­tungs­wa­che

Ein Ret­tungs­dienst kann stra­ßen­ver­kehrs­recht­li­che Maß­nah­men ver­lan­gen, wenn die Ver­kehrs­si­tua­ti­on vor der Ret­tungs­wa­che ansons­ten zu wesent­li­chen Ver­zö­ge­run­gen beim Ein­satz von Ret­tungs­fahr­zeu­gen führt. Das ent­schied jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin auf die Kla­ge einer Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on der Not­fall­ret­tung, die in Ber­­lin-Frie­­denau eine Ret­tungs­wa­che betreibt. Dort sind u.a. ein Not­fall­ret­tungs­wa­gen und ein Inten­siv­trans­port­wa­gen sta­tio­niert, die

Lesen
Der berührungslose Unfall

Der berüh­rungs­lo­se Unfall

Bei einem berüh­rungs­lo­sen Unfall ist Vor­aus­set­zung für die Zurech­nung des Betriebs eines Kraft­fahr­zeugs zu einem schä­di­gen­den Ereig­nis (§ 7 Abs. 1 StVG), dass es über sei­ne blo­ße Anwe­sen­heit an der Unfall­stel­le hin­aus durch sei­ne Fahr­wei­se oder sons­ti­ge Ver­kehrs­be­ein­flus­sung zu der Ent­ste­hung des Scha­dens bei­getra­gen hat1. In dem hier vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Fall

Lesen