Kraftwerk

Eigen­be­trieb­li­che Stromentnahme

Für eine Ent­las­tungs­be­rech­ti­gung nach § 9b Abs. 3 Strom­StG ist es erfor­der­lich, dass der ver­wen­de­te Strom von dem Unter­neh­men des pro­du­zie­ren­den Gewer­bes, das den Antrag gestellt hat, selbst zu eigen­be­trieb­li­chen Zwe­cken ent­nom­men wird. Übt der Betriebs­füh­rer auf der Grund­la­ge des mit dem Auf­trag­ge­ber geschlos­se­nen Betriebs­füh­rungs­ver­trags die tat­säch­li­che Sach­herr­schaft über die strom­ver­brau­chen­den Anlagen

Lesen

Strom­steu­er­ent­las­tung – und der ver­spä­tet gestell­te Antrag

Der Anspruch auf Ent­las­tung von der Strom­steu­er nach § 9b Strom­StG erlischt nach § 47 AO, wenn der Antrag auf Steu­er­ent­las­tung nicht inner­halb der Antrags­frist gestellt wird. Die Gewäh­rung der Steu­er­ent­las­tung kommt bei einem ver­spä­te­ten Antrag auch des­halb nicht in Betracht, weil mit Ablauf der Antrags­frist zugleich Fest­set­zungs­ver­jäh­rung ein­trat und

Lesen
Strommasten

Strom­steu­er­ent­las­tung – und der erfor­der­li­che Antrag

Der Antrag­stel­ler hat in sei­nem Ent­las­tungs­an­trag alle für die Bemes­sung der Steu­er­ent­las­tung erfor­der­li­chen Anga­ben zu machen. Nach § 9b Abs. 1 Sät­ze 1 und 2 Strom­StG wird eine Steu­er­ent­las­tung auf Antrag gewährt für nach­weis­lich nach § 3 Strom­StG ver­steu­er­ten Strom, den ein Unter­neh­men des Pro­du­zie­ren­den Gewer­bes oder ein Unter­neh­men der Land- und Forst­wirt­schaft für

Lesen
Kraftwerk

Strom­steu­er­ent­las­tung – und die Unternehmensumwandlung

Im Fal­le der Umwand­lung durch Ver­schmel­zung nach § 2 Nr. 1 UmwG kann der über­neh­men­de Rechts­trä­ger als Rechts­nach­fol­ger des über­tra­gen­den Rechts­trä­gers für die­sen die Ent­las­tung von der Strom­steu­er nach § 9b Strom­StG bean­tra­gen. Die Rechts­nach­fol­ge ist im Ent­las­tungs­an­trag offen­zu­le­gen. Der Ent­las­tungs­an­trag, der vom über­neh­men­den Rechts­trä­ger ohne Offen­le­gung der Rechts­nach­fol­ge gestellt wur­de, kann

Lesen

Strom­steu­er­ent­las­tung für Abwasserunternehmen

Erfolgt die Ein­ord­nung einer meh­re­re wirt­schaft­li­che Tätig­kei­ten aus­üben­den Was­­ser- und Abwas­ser­ge­nos­sen­schaft in die WZ 2003 gemäß § 15 Abs. 4 Satz 2 Nr. 4 Satz 2 Strom­StV nach dem höchs­ten zuzu­rech­nen­den Auf­kom­men aus Bei­trä­gen, rech­nen zu den dem Pro­du­zie­ren­den Gewer­be zuzu­ord­nen­den, im Wesent­li­chen aus Erd­be­we­gungs­ar­bei­ten und Was­ser­bau bestehen­den, kei­ne Hilfs­tä­tig­kei­ten dar­stel­len­den Bau­tä­tig­kei­ten gemäß Abteilung

Lesen

Der Strom­ver­brauch in den Trans­for­ma­ti­ons­an­la­gen und Umspann­an­la­gen einer Photovoltaikanlage

Der Ver­brauch von Strom in den Tran­s­­for­­ma­­ti­ons- und Umspann­an­la­gen einer Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge ist nicht nach § 9 Abs. 1 Nr. 2 Strom­StG steu­er­frei. Eine Solar­­park-Betrei­­be­­rin hat für die in ihren Tran­s­­for­­ma­­ti­ons- bzw. Umspann­an­la­gen für die Trans­for­ma­ti­on des Nie­­der­­span­­nungs-Wech­­sel­­stroms auf die für das öffent­li­che Ener­gie­ver­sor­gungs­netz erfor­der­li­che Mit­­­tel- bzw. Hoch­span­nung ver­brauch­ten Strom­men­gen kei­nen Anspruch auf Entlastung

Lesen

Strom­steu­er trotz Zah­lungs­un­fä­hig­keit der Kunden

Aus dem Umstand, dass es sich bei der Strom­steu­er um eine auf Abwäl­zung ange­leg­te Ver­brauch­steu­er han­delt, folgt kei­ne sach­li­che Unbil­lig­keit der Strom­steu­er­erhe­bung in den Fäl­len, in denen dem als Steu­er­schuld­ner in Anspruch genom­me­nen Strom­ver­sor­ger die Rea­li­sie­rung der Kauf­preis­for­de­rung infol­ge der Insol­venz oder des Todes des mit Strom belie­fer­ten End­ver­brau­chers nicht

Lesen

Strom­steu­er­be­frei­ung für klei­ne Anlagen

Zum Begriff der Nenn­leis­tung einer Strom­erzeu­gungs­an­la­ge hat nun im Rah­men eines Rechts­streits über die Strom­steu­er­be­frei­ung für klei­ne Anla­gen der Bun­des­fi­nanz­hof Stel­lung genom­men: Nach den strom­steu­er­recht­li­chen Vor­ga­ben sind klei­ne Strom­erzeu­gungs­an­la­gen mit einer Nenn­leis­tung bis zu 2 Mega­watt von der Strom­steu­er befreit, sofern der erzeug­te Strom in räum­li­chem Zusam­men­hang zu die­ser Anla­ge entnommen

Lesen

EEG-Strom­kos­ten­ent­las­tung im Jahr der Produktionsaufnahme

Strom­in­ten­siv pro­du­zie­ren­de Unter­neh­men kön­nen nach dem Gesetz für den Vor­rang Erneu­er­ba­rer Ener­gien (EEG) in der von 2004 bis 2008 gel­ten­den Fas­sung für das Jahr der Pro­duk­ti­ons­auf­nah­me noch kei­ne Ent­las­tung von den Mehr­kos­ten des Stroms aus erneu­er­ba­ren Ener­gien bean­spru­chen. Dies ent­schied jetzt das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in dem Fall einer Klä­ge­rin, die eine

Lesen