Arbeitslosengeld nach Immatrikulation

Arbeits­lo­sen­geld nach Immatrikulation

Nach der Imma­tri­ku­la­ti­on kann ein Stu­dent bis zum Beginn der ers­ten Ein­füh­rungs­ver­an­stal­tun­gen einen Anspruch auf Arbeits­lo­sen­geld haben. So das Sozi­al­ge­richt Mainz in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer jun­gen Frau, die sich nach einer Aus­bil­dung an der Fach­hoch­schu­le Trier ein­ge­schrie­ben hat und bis zum Vor­le­sungs­be­ginn Bewil­li­gung von Arbeits­lo­sen­geld bean­tragt hat. Die Frau

Lesen
Die Waisenrente zwischen Abitur und Studium

Die Wai­sen­ren­te zwi­schen Abitur und Studium

Für die Wei­ter­zah­lung der Wai­sen­ren­te zwi­schen Abitur und Stu­di­um zählt auch die Zeit eines Prak­ti­kums an einer För­der­schu­le, das zwar nicht zwin­gend vor­ge­schrie­ben ist für die Auf­nah­me eines Stu­di­ums, aber von der Uni­ver­si­tät als ein für das Stu­di­um vor­ge­schrie­be­nes Ori­en­tie­rungs­prak­ti­kum aner­kannt wird und es sich des­halb bei dem Prak­ti­kum um

Lesen
Finanzwesen an der London Business School

Finanz­we­sen an der Lon­don Busi­ness School

Erfolg­reich zu sein, bedeu­tet, stän­dig neu­gie­rig und wiss­be­gie­rig zu sein. In der heu­ti­gen schnell­le­bi­gen Zeit kann sich kei­ner erlau­ben, sich auf sei­nen Lor­bee­ren aus­zu­ru­hen. Um sei­ne Kar­rie­re vor­an­zu­brin­gen – egal auf wel­chem Gebiet – ist Wei­ter­bil­dung unbe­dingt erfor­der­lich. Gera­de in der Wirt­schaft ist die Nach­fra­ge nach kom­pe­ten­ten Fach­kräf­ten im Finanzsektor

Lesen
Die verloren gegangenen Klausur

Die ver­lo­ren gegan­ge­nen Klausur

Geht eine Klau­sur ver­lo­ren, kann sie nicht als bestan­den bewer­tet wer­den. Eine fik­ti­ve Bewer­tung ist nicht mög­lich. So die Ent­schei­dung des Ver­wal­tungs­ge­richts Koblenz in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Stu­den­ten, der klag­te, um eine ver­lo­ren­ge­gan­ge­ne Klau­sur als bestan­den bewer­tet zu bekom­men. Der Klä­ger stu­diert am Zen­trum für Fern­stu­di­en und universitäre

Lesen
Studienkosten eines ehemaligen Zeitsoldaten

Stu­di­en­kos­ten eines ehe­ma­li­gen Zeitsoldaten

Vor­aus­set­zung für die Erstat­tung der Stu­di­en­kos­ten eines Sol­da­ten auf Zeit ist, dass durch das Stu­di­um tat­säch­lich ein ver­wert­ba­rer Vor­teil erwor­ben wor­den ist, etwa in Form von Anrech­nungs­mög­lich­kei­ten von Stu­di­en­zei­ten oder durch den Erwerb von Spe­zi­al­kennt­nis­sen; davon kann bei einer ledig­lich acht­wö­chi­gen Imma­tri­ku­la­ti­ons­dau­er nicht aus­ge­gan­gen wer­den. Mit die­ser Begrün­dung hat das

Lesen
Hilfe zum Studienabschluss bei Beurlaubung

Hil­fe zum Stu­di­en­ab­schluss bei Beurlaubung

Ein Anspruch auf Hil­fe zum Stu­di­en­ab­schluss nach § 15 Abs. 3 a Satz 1 BAföG ist nicht unbe­dingt aus­ge­schlos­sen, wenn sich ein Aus­zu­bil­den­der zur Vor­be­rei­tung auf die Abschluss­prü­fung beur­lau­ben lässt. Besteht eine Abschluss­prü­fung im Anschluss an das Stu­di­um aus meh­re­ren Tei­len, so ist nach § 15 Abs. 3 a Satz 1 BAföG die Zulassung

Lesen
Fahrtkosten  im Vollzeitstudium

Fahrt­kos­ten im Vollzeitstudium

Fahr­ten zwi­schen der Woh­nung und einer voll­zei­tig besuch­ten Bil­dungs­ein­rich­tung kön­nen in vol­ler Höhe (wie Dienst­rei­sen) – und nicht nur beschränkt in Höhe der Ent­fer­nungs­pau­scha­le – als Wer­bungkos­ten abge­zo­gen wer­den. Nach § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 EStG sind Auf­wen­dun­gen für die Wege zwi­schen Woh­nung und regel­mä­ßi­ger Arbeits­stät­te nur beschränkt, näm­lich in Höhe

Lesen
Ausbildungsförderung über die Förderungshöchstdauer hinaus

Aus­bil­dungs­för­de­rung über die För­de­rungs­höchst­dau­er hinaus

Über die För­de­rungs­höchst­dau­er hin­aus kann ein Stu­die­ren­der einen Anspruch auf Aus­bil­dungs­för­de­rung haben, solan­ge ein recht­zei­ti­ges Abschlie­ßen des Stu­di­ums aus von ihnen nicht zu ver­tre­ten­den hoch­schul­or­ga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den nicht mög­lich war. Mit die­ser Ent­schei­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Arns­berg in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer Stu­den­tin an der Uni­ver­si­tät Sie­gen die Gewäh­rung von Ausbildungsförderung

Lesen
Studium nach erfolgloser vierjähriger Erstausbildung

Stu­di­um nach erfolg­lo­ser vier­jäh­ri­ger Erstausbildung

Nach der sind Auf­wen­dun­gen für ein im Anschluss an das Abitur durch­ge­führ­tes Medi­zin­stu­di­um auch unter Gel­tung des § 12 Nr. 5 EStG als vor­ab ent­stan­de­ne Wer­bungs­kos­ten anzu­er­ken­nen. Die­se Grund­sät­ze gel­ten nach einer Ent­schei­dung des Finanz­ge­richts Müns­ters erst recht in einem Streit­fall, in dem der Klä­ger nach erfolg­los abge­schlos­se­ner vier­jäh­ri­ger Erst­aus­bil­dung ein

Lesen
Kosten des Erststudiums

Kos­ten des Erststudiums

Auf­wen­dun­gen für ein nach dem Abitur auf­ge­nom­me­nes Erst­stu­di­um sind nicht als Wer­bungs­kos­ten, son­dern nur als Son­der­aus­ga­ben zu berück­sich­ti­gen. Etwas ande­res gilt nur, wenn das Erst­stu­di­um im Rah­men eines Dienst­ver­hält­nis­ses statt­fin­det. Damit ist der Abzug von Stu­di­en­kos­ten nicht nur der Höhe nach auf jähr­lich 4.000 €beschränkt. Da es im Bereich der

Lesen
Werbungskosten bei beruflicher Erstausbildung und Erststudium

Wer­bungs­kos­ten bei beruf­li­cher Erst­aus­bil­dung und Erststudium

Die Kos­ten für die beruf­li­che Erst­aus­bil­dung oder das Erst­stu­di­um unmit­tel­bar nach Schul­ab­schluss kön­nen in vol­ler Höhe als (vor­weg­ge­nom­me­ne) Wer­bungs­kos­ten abzieh­bar sein. Für den Fall von Auf­wen­dun­gen für ein Erst­stu­di­um nach abge­schlos­se­ner Berufs­aus­bil­dung hat der . Nun­mehr ent­schied der Bun­des­fi­nanz­hof in zwei Urtei­len, dass das seit 2004 gel­ten­de Abzugs­ver­bot für Kos­ten eines

Lesen
Praktikumsvergütung oder Kindergeld

Prak­ti­kums­ver­gü­tung oder Kindergeld

Die Ver­gü­tung für ein Prak­ti­kum wäh­rend des Stu­di­ums zählt nach einem aktu­el­len Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs zu den für den Bezug des Kin­der­gelds schäd­li­chen Ein­nah­men. Im Rah­men der Prü­fung, ob der Jah­res­grenz­be­trag für eige­ne Ein­künf­te über­schrit­ten ist, kann die Prak­ti­kums­ver­gü­tung auch nicht um die Kos­ten für Mie­te und Ver­pfle­gungs­mehr­auf­wand gekürzt werden

Lesen
"Kooperations"-Bachelor

„Kooperations“-Bachelor

Für einen deut­schen Stu­di­en­gang, der auf den Erwerb eines außer­eu­ro­päi­schen Bache­­lor-Abschlus­­ses abzielt, besteht kein Anspruch auf BAföG-För­­de­­rung. Mit die­ser Begrün­dung hat jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Frei­burg die auf Leis­tun­gen nach dem Bun­des­aus­bil­dungs­för­de­rungs­ge­setz gerich­te­te Kla­ge einer Stu­den­tin an einer pri­va­ten Aus­bil­dungs­stät­te abge­wie­sen. Die Aus­bil­dungs­stät­te ist in Deutsch­land nicht als Hoch­schu­le aner­kannt. Sie

Lesen
Kündigungsfrist bei Direktunterrichtsverträgen

Kün­di­gungs­frist bei Direktunterrichtsverträgen

Die im Wege einer For­mu­lar­be­stim­mung in einem einer Berufs­aus­bil­dung die­nen­den Stu­di­en­ver­trag getrof­fe­ne Kün­di­gungs­re­ge­lung, wonach das Aus­bil­dungs­ver­hält­nis durch ordent­li­che Kün­di­gung nur zum Ende des jewei­li­gen Stu­di­en­jah­res been­det wer­den kann, benach­tei­ligt den Stu­die­ren­den unan­ge­mes­sen und ist daher wegen Ver­sto­ßes gegen § 307 Abs. 1 S. 1 BGB unwirk­sam, wenn die Frist zum Aus­spruch der

Lesen
Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken

Ver­län­ge­rung einer Auf­ent­halts­er­laub­nis zu Studienzwecken

Nach § 16 Auf­en­thG kann einem Aus­län­der zum Zwe­cke der Stu­di­en­be­wer­bung (§ 16 Abs. 1a Satz 1 Auf­en­thG) und zum Zwe­cke des Stu­di­ums (§ 16 Abs. 1 Satz 1 Auf­en­thG) an einer staat­li­chen oder staat­lich aner­kann­ten Hoch­schu­le oder ver­gleich­ba­ren Aus­bil­dungs­ein­rich­tung im Bun­des­ge­biet eine Auf­ent­halts­er­laub­nis erteilt wer­den. Letzt­ge­nann­ter Auf­ent­halts­zweck umfasst nach § 16 Abs.

Lesen
Duale Hochschulen und die Rückstellung vom Wehrdienst

Dua­le Hoch­schu­len und die Rück­stel­lung vom Wehrdienst

Stu­den­ten der Dua­len Hoch­schu­le Baden-Wür­t­­te­m­­berg haben einen Anspruch auf Zurück­stel­lung vom Wehr- bzw. Zivil­dienst, wenn ihre Ein­be­ru­fung zur Unter­bre­chung des Stu­di­ums füh­ren wür­de. Das Ver­wal­tungs­ge­richt Karls­ru­he hat­te jetzt dar­über zu ent­schei­den, unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen eine Aus­bil­dung an der Dua­len Hoch­schu­le Baden-Wür­t­­te­m­­berg zu einem Anspruch auf Zurück­stel­lung vom Wehr- oder Zivildienst

Lesen
Akkreditierung von Studiengängen an privaten Hochschulen

Akkre­di­tie­rung von Stu­di­en­gän­gen an pri­va­ten Hochschulen

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Arns­berg hat ein Kla­ge­ver­fah­ren aus­ge­setzt, um die Ent­schei­dung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts zu der Fra­ge ein­zu­ho­len, ob die Rege­lun­gen des nor­d­rhein-wes­t­­fä­­li­­schen Hoch­schul­ge­set­zes zur Akkre­di­tie­rung von Stu­di­en­gän­gen an pri­va­ten Hoch­schu­len mit dem Grund­ge­setz ver­ein­bar sind. Im Zuge der Umstel­lung fast aller Hoch­schul­stu­di­en­gän­ge auf Bache­­lor- und Mas­ter­stu­di­en­gän­ge im „Bolo­­gna-Pro­­­zess“ ver­ein­bar­te die Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz, ein

Lesen
Vergabe von Studienplätzen außerhalb der festgesetzten Kapazität

Ver­ga­be von Stu­di­en­plät­zen außer­halb der fest­ge­setz­ten Kapazität

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat dem Eil­an­trag eines Bewer­bers um einen Medi­zin­stu­di­en­platz statt­ge­ge­ben und die baden-wür­t­­te­m­­ber­­gi­­sche Rege­lung für die Ver­ga­be von Stu­di­en­plät­zen außer­halb der fest­ge­setz­ten Zulas­sungs­zah­len für das Win­ter­se­mes­ter 2010/​2011vorläufig außer Voll­zug gesetzt. Stu­di­en­plät­ze in bestimm­ten stark nach­ge­frag­ten Stu­di­en­gän­gen – ins­be­son­de­re in den medi­zi­ni­schen Fächern – wer­den grund­sätz­lich inner­halb zuvor

Lesen
Zulassung zum Masterstudium

Zulas­sung zum Masterstudium

Ähn­lich wie in sei­nem Beschluss zum Bache­lor­stu­di­en­gang Archi­tek­tur hat der Baye­ri­sche Ver­wal­tungs­ge­richts­hof es auch bei der Fra­ge der Zulas­sung zum Mas­ter­stu­di­um grund­sätz­lich für zuläs­sig erach­tet, dass Hoch­schu­len per Sat­zung spe­zi­el­le Eig­nungs­fest­stel­lungs­ver­fah­ren vor­se­hen, gleich­wohl aber eine Ent­schei­dung des Ver­wal­tungs­ge­richts Mün­chen bestä­tigt, mit der die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Mün­chen im Wege des einstweiligen

Lesen
Hochschulzugang mit Abitur oder gesonderte Eignungsfeststellungsverfahren?

Hoch­schul­zu­gang mit Abitur oder geson­der­te Eignungsfeststellungsverfahren?

Das Abitur stellt nach wie vor das Kri­te­ri­um für den Hoch­schul­zu­gang dar. Nur in Aus­nah­me­fäl­len darf dane­ben auf geson­der­te Eig­nungs­fest­stel­lungs­ver­fah­ren zurück gegrif­fen wer­den. Mit die­ser Begrün­dung ermög­lich­te es der Baye­ri­sche Ver­wal­tungs­ge­richts­hof einem ange­hen­den Archi­tek­tur­stu­den­ten im Wege des einst­wei­li­gen Rechts­schut­zes, sein Bache­lor­stu­di­um Archi­tek­tur an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Mün­chen vor­läu­fig auf­zu­neh­men. Die

Lesen
Kein Kindergeld für politisch aktive Studenten

Kein Kin­der­geld für poli­tisch akti­ve Studenten

Die Tätig­keit im Bun­des­vor­stand eines einer poli­ti­schen Par­tei nahe ste­hen­den Stu­den­ten­ver­ban­des kann nach Ansicht des Finanz­ge­richts Rhein­­land-Pfalz nicht zur Berufs­aus­bil­dung im Sin­ne des Kin­der­geld­rechts gezählt wer­den. In dem von den Neu­städ­ter Finanz­rich­tern zu ent­schei­den­den Streit­fall hat­te der Sohn des Klä­gers ab dem Win­ter­se­mes­ter 2005/​2006 an einer Uni­ver­si­tät ein Stu­di­um der

Lesen
Kein Kindergeld für 26jährige Studenten

Kein Kin­der­geld für 26jährige Studenten

Die Absen­kung der Alters­gren­ze auf 26 Jah­re für berück­sich­ti­gungs­fä­hi­ge Kin­der, die im Ver­an­la­gungs­zeit­raum 2006 das 24. Lebens­jahr voll­endet haben, ist ver­fas­sungs­ge­mäß. Dies urteil­te jetzt das Finanz­ge­richt Düs­sel­dorf in einem Fall, in dem der Klä­ger fort­lau­fend Kin­der­geld für sei­ne Zwil­lings­kin­der (gebo­ren am 13.7.1982) erhielt, die im Streit­jahr 2008 bei­de noch einem

Lesen
Erststudium nach abgeschlossener Berufsausbildung

Erst­stu­di­um nach abge­schlos­se­ner Berufsausbildung

Auf­wen­dun­gen für ein Erst­stu­di­um nach abge­schlos­se­ner Berufs­aus­bil­dung kön­nen auch wei­ter­hin als Wer­bungs­kos­ten abge­zo­gen wer­den, wie jetzt der Bun­des­fi­nanz­hof in fünf bei ihm anhän­gi­gen Revi­si­ons­ver­fah­ren ent­schied. Das seit 2004 gel­ten­de Abzugs­ver­bot für Kos­ten von Erst­stu­di­en und Erst­aus­bil­dun­gen nach § 12 Nr. 5 EStG steht nach die­sen Ent­schei­dun­gen des Bun­des­fi­nanz­hofs der Abzieh­bar­keit von

Lesen