Subsidiäre Schutzberechtigung - und nationale Abschiebungsverbote

Sub­si­diä­re Schutz­be­rech­ti­gung – und natio­na­le Abschie­bungs­ver­bo­te

Sub­si­di­är schutz­be­rech­tig­te Aus­län­der kön­nen nicht zusätz­lich auf ein natio­na­les Abschie­bungs­ver­bot kla­gen. Einem Aus­län­der, dem bestands­kräf­tig sub­si­diä­rer Schutz zuer­kannt wor­den ist, fehlt auch nach der Aus­set­zung des Fami­li­en­nach­zu­ges für die­sen Per­so­nen­kreis das Rechts­schutz­be­dürf­nis für eine auf die zusätz­li­che Fest­stel­lung der Vor­aus­set­zun­gen eines natio­na­len Abschie­bungs­ver­bo­tes gerich­te­te Kla­ge. In dem jetzt vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt

Lesen
Aussetzung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigtem

Aus­set­zung des Fami­li­en­nach­zugs zu sub­si­di­är Schutz­be­rech­tig­tem

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat in einer aktu­el­len Ent­schei­dung den Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung bezüg­lich der Aus­set­zung des Fami­li­en­nach­zugs zu sub­si­di­är Schutz­be­rech­tig­tem abge­lehnt. Die Rege­lung des § 104 Abs. 13 Auf­en­thG wur­de mit dem Gesetz zur Ein­füh­rung beschleu­nig­ter Asyl­ver­fah­ren vom 11.03.2016 als Teil des soge­nann­ten "Asyl­pa­kets II" in das Auf­ent­halts­ge­setz ein­ge­fügt. Sie

Lesen
Familiennachzug - zu einem minderjährigen subsidiär Schutzberechtigten

Fami­li­en­nach­zug – zu einem min­der­jäh­ri­gen sub­si­di­är Schutz­be­rech­tig­ten

Vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt blieb jetzt ein Antrag auf vor­läu­fi­ge Ertei­lung von Visa zum Fami­li­en­nach­zug zu einem min­der­jäh­ri­gen sub­si­di­är Schutz­be­rech­tig­ten, der in "Asyl­pa­ket II" für zwei Jah­re aus­ge­setzt wur­de, ohne Erfolg. In dem ent­schie­de­nen Fall begehr­ten die Beschwer­de­füh­rer die vor­läu­fi­ge Ertei­lung von Visa zum Fami­li­en­nach­zug zu einem min­der­jäh­ri­gen sub­si­di­är Schutz­be­rech­tig­ten, hilfs­wei­se

Lesen