Die Frisch­fleisch­the­ke im Super­markt

Super­märk­te dür­fen Frisch­fleisch­the­ken nur betrei­ben, wenn sie einen Flei­scher­meis­ter beschäf­ti­gen. In dem jetzt vom Ver­wal­tungs­ge­richts­hof Baden-Wür­t­­te­m­berg in Mann­heim ent­schie­de­nen Fall hat­te eine Han­dels­ge­sell­schaft geklagt, die unter ande­rem zwei Lebens­mit­tel­märk­te in Baden-Wür­t­­te­m­berg betreibt. In die­sen befin­den sich Ser­vice­the­ken, an denen unter ande­rem lose Fleisch- und Wurst­wa­ren an die Kun­den abge­ge­ben wer­den.

Lesen

Im Super­markt aus­ge­rutscht

In der Gemü­se­ab­tei­lung eines Super­mark­tes haben Kun­den trotz regel­mä­ßi­ger Rei­ni­gung und Über­prü­fung in begrenz­tem Umfang auf die Beschaf­fen­heit des Fuß­bo­dens mit zu ach­ten. Mit die­ser Begrün­dung hat das Amts­ge­richt Han­no­ver in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Scha­dens­er­satz­kla­ge einer Super­markt­kun­din abge­wie­sen, die in der Gemü­se­ab­tei­lung aus­ge­rutscht ist und sich ver­letzt hat.

Lesen

Der Sahne­fleck vor der Kühl­the­ke

Ein Laden­be­trei­ber muss sicher­stel­len, dass sich ein Kun­de in sei­nem Geschäft sicher bewe­gen kann. Zur Erfül­lung die­ser Pflicht ist die Kon­trol­le und Rei­ni­gung der Böden in einem Abstand von 15 Minu­ten aus­rei­chend. So das Land­ge­richt Coburg in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer Kun­din, die durch einen Sturz im Super­markt einen

Lesen

Der Unfall im Super­markt

Trotz Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht muss ein Betrei­ber eines Ladens nicht für alle denk­ba­ren, ent­fern­ten Mög­lich­kei­ten eines Scha­dens­ein­tritts Vor­sor­ge tref­fen. Viel­mehr hat er in dem Maße Vor­keh­run­gen zu tref­fen, die ein umsich­ti­ger und ver­stän­di­ger, in ver­nünf­ti­gen Gren­zen vor­sich­ti­ger Laden­be­trei­ber für not­wen­dig und aus­rei­chend hält, um ande­re Per­so­nen vor Schä­den zu bewah­ren. Eine Gefähr­dungs­haf­tung

Lesen

Blech­scha­den vor dem Groß­markt

Ver­ur­sacht jemand auf dem Park­platz eines Groß­mark­tes einen Scha­den an einem ande­ren gepark­ten Wagen und geht dann zum Ser­vice­point, um den Eigen­tü­mer die­ses ande­ren Wagens durch Aus­ru­fen ermit­teln zu las­sen, ist die Mit­ar­bei­te­rin des Groß­mark­tes nicht ver­pflich­tet, sich die Per­so­na­li­en des Unfall­ver­ur­sa­chers geben zu las­sen. Der Betrei­ber des Groß­mark­tes haf­tet

Lesen

Der Roll­con­tai­ner im Super­markt

Wer in einem Super­markt über einen Roll­con­tai­ner stürzt, weil eine der Rol­len nach außen steht, kann dafür in der Regel nicht den Super­markt­be­trei­ber ver­ant­wort­lich machen. Ist der Roll­con­tai­ner gut sicht­bar und hat der Kun­de aus­rei­chend Platz um an ihm vor­bei­zu­ge­hen, trägt er die Fol­gen eines Stur­zes allei­ne. Dies zeigt ein

Lesen