SWIFT-Abkom­men tritt in Kraft

Das „Abkom­men zwi­schen der Euro­päi­schen Uni­on und den USA über die Ver­ar­bei­tung von Zah­lungs­ver­kehrs­da­ten und deren Über­mitt­lung an das US-Finan­z­­mi­­nis­­te­­ri­um für die Zwe­cke des Pro­gramms zum Auf­spü­ren der Finan­zie­rung des Ter­ro­ris­mus (Ter­ro­rist Finan­ce Tracking Pro­gram – TFTP)“, das soge­nann­te SWIFT-Abkom­­men, ist am Sonn­tag in Kraft getre­ten, nach­dem das Euro­päi­sche Parlament

Lesen

SWIFT-Inter­nims­ab­kom­men mit den USA schei­tert im EU-Parlament

Das Euro­päi­sche Par­la­ment ist heu­te der Emp­feh­lung sei­nes Innen­aus­schus­ses gefolgt und hat das SWIFT-Inte­­rims­a­b­­kom­­men mit den USA abge­lehnt. Im Zuge einer Umstruk­tu­rie­rung hat­te der in Bel­gi­en ansäs­si­ge Finanz­dienst­leis­ter SWIFT (Socie­ty for World­wi­de Inter­bank Finan­cial Telecom­mu­ni­ca­ti­on) im Herbst 2007 ent­schie­den, die euro­päi­schen Trans­fer­da­ten zukünf­tig auf Rech­nern in den Nie­der­lan­den und in

Lesen