Miet­erhö­hungs­ver­lan­gen bei Tei­lin­k­lu­siv­mie­te

Zur Wirk­sam­keit eines Miet­erhö­hungs­ver­lan­gens, mit dem der Ver­mie­ter die "Erhö­hung einer Net­to­kalt­mie­te" begehrt, obwohl ein­zel­ne Betriebs­kos­ten in der Mie­te ent­hal­ten sind ("Tei­lin­k­lu­siv­mie­te"), hat der Bun­des­ge­richts­hof in einem aktu­el­len Urteil Stel­lung genom­men. Dabei hielt der Bun­des­ge­richts­hof das Miet­erhö­hungs­ver­lan­gen nicht des­halb unwirk­sam, weil der Ver­mie­ter Zustim­mung zu einer Erhö­hung der Net­to­kalt­mie­te ver­langt

Lesen

Tei­lin­k­lu­si­ve­mie­te bei öffent­lich geför­der­tem Wohn­raum

Sieht der Miet­ver­trag über eine preis­ge­bun­de­ne Woh­nung nur die Umla­ge ein­zel­ner Betriebs­kos­ten vor (Tei­lin­k­lu­siv­mie­te), kann der Ver­mie­ter durch ein­sei­ti­ge Erklä­rung – für die Zukunft – die Umla­ge wei­te­rer Betriebs­kos­ten im Sin­ne des § 27 II. BV errei­chen, indem er dem Mie­ter die­se nach Art und Höhe bekannt gibt; dies kann

Lesen

Miet­erhö­hung bei Tei­lin­k­lu­siv­mie­te

Bei Erhö­hung einer Bru­t­­to- oder Tei­lin­k­lu­siv­mie­te kann der Ver­mie­ter die erfor­der­li­chen Anga­ben zu den in der Mie­te ent­hal­te­nen Betriebs­kos­ten im Pro­zess über die Miet­erhö­hung nach­ho­len, ent­schied jetzt der Bun­des­ge­richts­hof in einem aktu­el­len Urteil. Für eine sol­che Nach­bes­se­rung oder Nach­ho­lung des Miet­erhö­hungs­ver­lan­gens gilt die Sperr­frist im Hin­blick auf eine vor­an­ge­gan­ge­ne Miet­erhö­hung,

Lesen