Lohn

Teil­zeit­aus­bil­dung im öffent­li­chen Dienst – und die Ausbildungsvergütung

Die Höhe des Aus­bil­dungs­ent­gelts und der nach § 14 Abs. 1 Tarif­ver­trag für Aus­zu­bil­den­de des öffent­li­chen Diens­tes vom 13.09.2005 in der für den Bereich der Ver­ei­ni­gung der Kom­mu­na­len Arbeit­ge­ber­ver­bän­de gel­ten­den Fas­sung (TVA­öD) zu leis­ten­den Jah­res­son­der­zah­lung ist in Abhän­gig­keit von der Anzahl der wöchent­li­chen Aus­bil­dungs­stun­den zu bestim­men. Die ent­ge­gen­ste­hen­de Annah­me des Lan­des­ar­beits­ge­richts Düsseldorf

Lesen
Lohn

Aus­zu­bil­den­de in Teil­zeit – und die Ausbildungsvergütung

Teil­zeit­aus­zu­bil­den­den im öffent­li­chen Dienst ist nach § 8 Abs. 1 TVA­öD – BT eine Aus­bil­dungs­ver­gü­tung in dem Umfang zu gewäh­ren, der dem Anteil ihrer Aus­bil­dungs­zeit an der eines ver­gleich­ba­ren Aus­zu­bil­den­den in Voll­zeit ent­spricht. Die zutref­fen­de Aus­le­gung von § 8 Abs. 1 Tarif­ver­trag für Aus­zu­bil­den­de des öffent­li­chen Diens­tes vom 13.09.2005 in der für den Bereich der

Lesen