Wolf

Der Abschuss zwei­er Wöl­fe

Ver­ei­ni­gun­gen kön­nen ohne Gel­tend­ma­chung einer eige­nen Rechts­ver­let­zung kla­gen, wenn dies gesetz­lich eigens bestimmt ist. Ins­be­son­de­re ergibt sich die Antrags­be­fug­nis nicht aus § 2 Abs. 1 i.V.m. § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 UmwRG. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Lüne­burg in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Eil­an­trä­ge zwei­er Tier­schutz­ver­bän­de als unzu­läs­sig abge­lehnt. Mit

Lesen
Haltungsverbot für Lama, Esel, Pony

Hal­tungs­ver­bot für Lama, Esel, Pony

Bestehen wei­ter­hin erheb­li­che Zwei­fel an einer künf­ti­gen bean­stan­dungs­frei­en Tier­hal­tung, kann die Wie­der­ge­stat­tung der Tier­hal­tung abge­lehnt wer­den. So hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Trier in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer Kla­ge ent­schie­den, mit der ein Tier­hal­tungs­ver­bot auf­ge­ho­ben wer­den soll­te. In der Ver­gan­gen­heit hielt der Klä­ger ein Lama, zwei Esel und ein Shet­land­po­ny. Dem

Lesen