Der Geschäftsführer der Tochtergesellschaft - und das Teileinkünfteverfahren

Der Geschäfts­füh­rer der Toch­ter­ge­sell­schaft – und das Teil­ein­künf­te­ver­fah­ren

Die erfor­der­li­che beruf­li­che Tätig­keit "für" eine Kapi­tal­ge­sell­schaft setzt nach der bis Ende des Ver­an­la­gungs­zeit­raums 2016 gel­ten­den Fas­sung des § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 1 Buchst. b EStG nicht vor­aus, dass der Gesell­schaf­ter unmit­tel­bar für die­je­ni­ge Kapi­tal­ge­sell­schaft tätig wird, für deren Kapi­tal­erträ­ge er den Antrag stellt. Gemäß § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 1 Buchst.

Lesen
Kündigungsschutz im Kleinbetrieb - und die anderen Konzerngesellschaften

Kün­di­gungs­schutz im Klein­be­trieb – und die ande­ren Kon­zern­ge­sell­schaf­ten

Gemäß § 23 Abs. 1 Satz 3 LSGchG fin­det u. a. § 1 LSGchG kei­ne Anwen­dung, wenn in dem Betrieb des Arbeit­ge­bers in der Regel nicht mehr als zehn Arbeit­neh­mer beschäf­tigt wer­den. Dabei sind die Arbeit­neh­mer der Mut­ter­ge­sell­schaft und/​oder deren ande­ren Töch­ter­ge­sell­schaf­ten nicht hin­zu­zu­rech­nen, sofern nicht der Arbeit­ge­ber mit der Mut­ter­ge­sell­schaft und/​oder irgend­wel­chen

Lesen
Die umsatzsteuerliche Organschaft in der neueren Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs

Die umsatz­steu­er­li­che Organ­schaft in der neue­ren Recht­spre­chung des Bun­des­fi­nanz­hofs

Der Bun­des­fi­nanz­hof hat Anfang Dezem­ber mit meh­re­ren Urteil die Recht­spre­chung zur Kon­zern­be­steue­rung im Umsatz­steu­er­recht in einer Rei­he von Punk­ten kon­kre­ti­siert: Inhalts­über­sichtBedeu­tung der Organ­schaftOrgan­schaft mit Toch­ter­per­so­nen­ge­sell­schaf­tenVor­aus­set­zun­gen der Organ­schaftKei­ne Organ­schaft mit nicht unter­neh­me­risch täti­gen Hoheits­trä­gernAus­wir­kun­gen der Organ­schaft auf Unter­neh­mens­über­tra­gun­gen Bedeu­tung der Organ­schaft[↑] Die Organ­schaft führt zu einer Zusam­men­fas­sung von herr­schen­dem Organ­trä­ger und

Lesen
Überhöhte Geschäftsführervergütung in der Tochtergesellschaft

Über­höh­te Geschäfts­füh­rer­ver­gü­tung in der Toch­ter­ge­sell­schaft

Die Annah­me einer vGA kann nicht dadurch aus­ge­schlos­sen wer­den, dass die Fest­le­gung der über­höh­ten Geschäfts­füh­rer­ver­gü­tun­gen bei der Toch­­ter-GmbH einer KG der Zustim­mung eines gesell­schafts­ver­trag­lich errich­te­ten und jeder­zeit auf­lös­ba­ren Bei­rats bedarf. Die unan­ge­mes­se­nen Tei­le der von der Toch­­ter-GmbH an die Kom­man­di­tis­ten gezahl­ten Geschäfts­füh­rer­ver­gü­tun­gen stel­len als vGA der GmbH Betriebs­ein­nah­men der Kom­man­dit­ge­sell­schaft

Lesen
Tarifbegünstigung des Betriebsaufgabegewinns - trotz vorheriger Ausgliederung

Tarif­be­güns­ti­gung des Betriebs­auf­ga­be­ge­winns – trotz vor­he­ri­ger Aus­glie­de­rung

Der Gewinn aus der Auf­ga­be eines Betriebs unter­liegt auch dann der Tarif­be­güns­ti­gung gemäß § 34 EStG, wenn zuvor im engen zeit­li­chen Zusam­men­hang mit der Betriebs­auf­ga­be eine das gesam­te Nenn­ka­pi­tal umfas­sen­de Betei­li­gung an einer Kapi­tal­ge­sell­schaft zum Buch­wert in ein ande­res Betriebs­ver­mö­gen über­tra­gen oder über­führt wor­den ist. Gemäß § 34 Abs. 1 Satz

Lesen
Ausgliederung im Konzern - und die Grunderwerbsteuer

Aus­glie­de­rung im Kon­zern – und die Grund­er­werb­steu­er

Die Grund­er­werb­steu­er­ver­güns­ti­gung für Umstruk­tu­rie­run­gen im Kon­zern setzt im Fall der Neu­grün­dung nicht die Ein­hal­tung der fünf­jäh­ri­gen sog. Vor­be­hal­tens­frist vor­aus. Hin­ter­grund die­ses vom Finanz­ge­richt Düs­sel­dorf ent­schie­de­nen Rechts­streits ist die Steu­er­ver­güns­ti­gung nach § 6a GrEStG, die durch das sog. Wachs­tums­be­schleu­ni­gungs­ge­setz vom 22.12 2009 für Erwerbs­vor­gän­ge nach dem 31.12 2009 geschaf­fen wor­den ist.

Lesen