Spielhallen - und das Abstandsgebot

Spiel­hal­len – und das Abstands­ge­bot

Die kurz­fris­ti­ge Schlie­ßung einer Spiel­hal­le wegen zu gerin­gem Abstand zu einer wei­te­ren Spiel­hal­le ist nur dann mög­lich, wenn dem Betrei­ber vor der vor­ge­se­he­nen Schlie­ßung Gele­gen­heit zu einer gericht­li­chen Über­prü­fung einer nega­ti­ven Aus­wahl­ent­schei­dung gewährt wor­den ist. So hat das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Müns­ter in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer Spiel­hal­le in Frön­den­berg ent­schie­den

Lesen
Übergangsregelungen in der betrieblichen Altersversorgung - und die Altersdiskriminierung

Über­gangs­re­ge­lun­gen in der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung – und die Alters­dis­kri­mi­nie­rung

Das All­ge­mei­ne Gleich­be­hand­lungs­ge­setz gilt trotz der in § 2 Abs. 2 Satz 2 AGG ent­hal­te­nen Ver­wei­sung auf das Betriebs­ren­ten­ge­setz auch für die betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung, soweit das Betriebs­ren­ten­recht nicht vor­ran­gi­ge Son­der­re­ge­lun­gen ent­hält1. Letz­te­res ist vor­lie­gend nicht der Fall. Nach Art. 4 des Geset­zes zur Umset­zung euro­päi­scher Richt­li­ni­en zur Ver­wirk­li­chung des Grund­sat­zes der Gleich­be­hand­lung vom 14.08.20062,

Lesen
Sanierungsgewinne in Altfällen I

Sanie­rungs­ge­win­ne in Alt­fäl­len I

Der sog. Sanie­rungs­er­lass des BMF vom 27.03.20031 ver­stößt gegen den Grund­satz der Gesetz­mä­ßig­keit der Ver­wal­tung2. Die im BMF-Schrei­­ben vom 27.04.20173 vor­ge­se­he­ne Anwen­dung des sog. Sanie­rungs­er­las­ses auf alle Fäl­le, in denen der For­de­rungs­ver­zicht der an der Sanie­rung betei­lig­ten Gläu­bi­ger bis zum 8.02.2017 end­gül­tig voll­zo­gen wor­den ist (Alt­fäl­le), ist eben­falls nicht mit

Lesen
Sanierungserlass - und keine Chance für Altfälle

Sanie­rungs­er­lass – und kei­ne Chan­ce für Alt­fäl­le

Nach zwei aktu­el­len Urtei­le des Bun­des­fi­nanz­hofs darf der sog. Sanie­rungs­er­lass des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums der Finan­zen, durch den Sanie­rungs­ge­win­ne steu­er­lich begüns­tigt wer­den soll­ten, für die Ver­gan­gen­heit nicht ange­wen­det wer­den. Der Gro­ße Senat des Bun­des­fi­nanz­hofs hat­te den sog. Sanie­rungs­er­lass mit Beschluss vom 28.11.20161 ver­wor­fen, weil er gegen den Grund­satz der Gesetz­mä­ßig­keit der Ver­wal­tung

Lesen
Sanierungsgewinne in Altfällen II

Sanie­rungs­ge­win­ne in Alt­fäl­len II

Wenn ein Sanie­rungs­ge­winn dadurch ent­stan­den ist, dass die Schul­den vor dem 9.02.2017 erlas­sen wor­den sind, kommt weder eine Ein­kom­men­steu­er­be­frei­ung die­ses Sanie­rungs­ge­winns nach § 3a EStG n.F. noch eine Bil­lig­keits­maß­nah­me nach den BMF, Schrei­ben vom 27.03.2003 ("Sanie­rungs­er­lass")1 oder vom 27.04.20172 in Betracht. Der Gro­ße Senat des Bun­des­fi­nanz­hofs hat bereits ent­schie­den, dass

Lesen
Verrechnung von Verlusten aus privaten Veräußerungsgeschäften mit Aktien - und die Verfassungsgemäßheit der Übergangsregelung

Ver­rech­nung von Ver­lus­ten aus pri­va­ten Ver­äu­ße­rungs­ge­schäf­ten mit Akti­en – und die Ver­fas­sungs­ge­mäß­heit der Über­gangs­re­ge­lung

Die auf fünf Jah­re befris­te­te Über­gangs­re­ge­lung zur Ver­rech­nung von sog. Alt­ver­lus­ten mit Akti­en­ge­win­nen, die der Abgel­tungs­teu­er unter­lie­gen, ist nach Ansicht des Bun­des­fi­nanz­hofs ver­fas­sungs­ge­mäß. Die zugrun­de lie­gen­den Nor­men ver­sto­ßen nach Ansicht des Bun­des­fi­nanz­hofs nicht gegen den all­ge­mei­nen Gleich­heits­satz (Art. 3 Abs. 1 GG) und ver­let­zen auch nicht ver­fas­sungs­recht­lich geschütz­tes Ver­trau­en. Mit Ein­füh­rung der

Lesen