Überholen einer Fahrzeugkolonne – und die Zurechenbarkeit einer Panikreaktion

Selbt bei einer voreiligen – also objektiv nicht erforderlichen – Ausweichreaktion – im Sinne einer “Panikreaktion”, ist diese doch durch das Verhalten des Überholers verursacht worden, wenn eine Gefährdung des entgegenkommenden Verkehrs bei dem Überholmanöver nicht ausgeschlossen werden kann. Im Rahmen der bei einem Verkehrsunfall zweier Kraftfahrzeuge erforderlichen Abwägung gemäß

Weiterlesen

Überholen über den Bordstein

Das Tatbestandsmerkmal des Überholens wird auch durch ein Vorbeifahren von hinten an sich in derselben Richtung bewegenden oder verkehrsbedingt haltenden Fahrzeugen verwirklicht, das unter Benutzung von Flächen erfolgt, die nach den örtlichen Gegebenheiten zusammen mit der Fahrbahn einen einheitlichen Straßenraum bilden. In dem hier vom Bundesgerichtshof entschiedenen Strafverfahren überfuhr der

Weiterlesen