Gewinnermittlung - und der Übernahmegewinn

Gewinn­ermitt­lung – und der Über­nah­me­ge­winn

Der nach § 4 Abs. 1 Satz 1 oder § 5 EStG ermit­tel­te Gewinn i.S. des § 34a Abs. 2 EStG ist der Unter­schieds­be­trag zwi­schen dem Betriebs­ver­mö­gen am Schluss des Wirt­schafts­jahrs und dem Betriebs­ver­mö­gen am Schluss des vor­an­ge­gan­ge­nen Wirt­schafts­jahrs, ver­mehrt um den Wert der Ent­nah­men und ver­min­dert um den Wert der Ein­la­gen. Danach anset­zen­de außer­bi­lan­zi­el­le

Lesen
Verschmelzung einer GmbH auf das Einzelunternehmen des Alleingesellschafters - und der Übernahmeverlust

Ver­schmel­zung einer GmbH auf das Ein­zel­un­ter­neh­men des Allein­ge­sell­schaf­ters – und der Über­nah­me­ver­lust

Die Rege­lung in § 18 Abs. 2 UmwStG 2002, wonach ein Über­nah­me­ge­winn oder ‑ver­lust gewer­be­steu­er­lich nicht zu erfas­sen ist, ist mit dem GG ver­ein­bar. Der auf der Ver­schmel­zung beru­hen­de Über­nah­me­ver­lust bleibt für gewer­be­steu­er­recht­li­che Zwe­cke nach § 18 Abs. 2 UmwStG 2002 unbe­rück­sich­tigt. Dort heißt es, dass ein Über­nah­me­ge­winn oder ‑ver­lust nicht zu

Lesen
Übernahmebestätigung im kaufmännischen Leasing

Über­nah­me­be­stä­ti­gung im kauf­män­ni­schen Lea­sing

Bei einem im kauf­män­ni­schen Geschäfts­ver­kehr geschlos­se­nen Miet­kauf­ver­trag kann die Bedeu­tung einer Über­nah­me­be­stä­ti­gung als bekannt vor­aus­ge­setzt wer­den. Ein Miet­ver­käu­fer ist des­halb grund­sätz­lich nicht gehal­ten, den Miet­käu­fer hier­über sowie über die Haf­tungs­fol­gen aus der Abga­be einer unrich­ti­gen Über­nah­me­be­stä­ti­gung auf­zu­klä­ren. Im Schrift­tum wird viel­fach die Auf­fas­sung ver­tre­ten, ein Lea­sing­neh­mer kön­ne im Fal­le einer

Lesen
Keine Tarifbegrenzung bei Übernahmegewinnen

Kei­ne Tarif­be­gren­zung bei Über­nah­me­ge­win­nen

Ein Über­nah­me­ge­winn nach § 4 Abs. 4 UmwStG unter­liegt nach einem aktu­el­len Urteil des Nie­der­säch­si­schen Finanz­ge­richts nicht der Tarif­be­gren­zung des § 32c EStG a.F. Eine Tarif­be­gren­zung kommt nach § 32c Abs. 1 und 2 EStG a.F. nur für gewerb­li­che Ein­künf­te in Betracht, die nach § 7 oder § 8 Nr. 4 GewStG der Gewer­be­steu­er unter­lie­gen. Dies

Lesen