Unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­be in sog. "See­ling-Fäl­len"

Die rück­wir­kend zum 1.07.2004 geän­der­te Bemes­sungs­grund­la­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­be in sog. "See­­ling-Fäl­­len" ist nach Ansicht des Bun­des­fi­nanz­hofs uni­ons­rechts­kon­form und ver­fas­sungs­ge­mäß: Ord­net ein Unter­neh­mer ein pri­vat und unter­neh­me­risch (gemischt)genutztes Gebäu­de in vol­lem Umfang sei­nem Unter­neh­men zu, kann er in vol­lem Umfang den Vor­steu­er­ab­zug aus den Bau­er­rich­tungs­kos­ten in Anspruch neh­men und hat

Lesen

Pausch­be­trä­ge für Sach­ent­nah­men (Eigen­ver­brauch) 2015

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Finan­zen hat die für das Jahr 2015 gel­ten­den Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben (Sach­ent­nah­men) bekannt gemacht. Die Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben wer­den auf der Grund­la­ge der vom Sta­tis­ti­schen Bun­des­amt ermit­tel­ten Auf­wen­dun­gen pri­va­ter Haus­hal­te für Nah­rungs­mit­tel und Geträn­ke fest­ge­setzt. Sie beru­hen auf Erfah­rungs­wer­ten und bie­ten dem Steu­er­pflich­ti­gen die Mög­lich­keit,

Lesen

Pri­va­te Nut­zung eines betrieb­li­chen Gebäu­des

Die Berech­nung der unent­gelt­li­chen Wert­ab­ga­be für die pri­va­te Nut­zung eines dem Unter­neh­men zuge­ord­ne­ten Gebäu­des ver­stößt weder gegen Uni­ons­recht noch gegen das Rück­wir­kungs­ver­bot. Nach § 3 Abs. 9a Satz 1 Nr. 1 UStG ist einer sons­ti­gen Leis­tung gegen Ent­gelt gleich­ge­stellt die Ver­wen­dung eines dem Unter­neh­men zuge­ord­ne­ten Gegen­stan­des, der zum vol­len oder teil­wei­sen Vor­steu­er­ab­zug berech­tigt

Lesen

Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben 2008

Die Pausch­be­trä­ge für unent­gelt­li­che Wert­ab­ga­ben und Sach­ent­nah­men wer­den durch die Finanz­be­hör­den fest­ge­setzt. Aktu­ell hat das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums die Pausch­be­trä­ge jetzt für das Kalen­der­jahr 2008 im Bun­des­steu­er­blatt ver­öf­fent­licht. Die­se Pausch­be­trä­ge beru­hen auf Erfah­rungs­wer­ten und bie­ten dem Steu­er­pflich­ti­gen die Mög­lich­keit, die Waren­ent­nah­men monat­lich pau­schal zu ver­bu­chen und ent­bin­den ihn damit von der Auf­zeich­nung

Lesen

Selbst­ge­nutz­te Woh­nung im Mehr­fa­mi­li­en­haus

Ein Unter­neh­mer, der in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus, das zu sei­nem Unter­neh­mens­ver­mö­gen gehört, eine Woh­nung selbst nutzt und die übri­gen Woh­nun­gen umsatz­steu­er­frei ver­mie­tet, ist nach Ansicht des Finanz­ge­richts Köln nicht zum Abzug der auf die Eigen­nut­zung ent­fal­len­den antei­li­gen Vor­steu­er berech­tigt.

Lesen